1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Dachau

Franziskuswerk Schönbrunn ehrte die Beschäftigten für die Betriebstreue

Erstellt:

Kommentare

Die Geschäftsführer Michaela Streich und Markus Holl
Die Geschäftsführer Michaela Streich und Markus Holl begrüßten beim Weißwurstessen zahlreiche Jubilare. © pri

Dienstjubiläen werden am Franziskuswerk jedes Jahr gefeiert, denn eine langjährige Firmenzugehörigkeit ist keine Selbstverständlichkeit. 211 Jubilare durften die Geschäftsführer Michaela Streich und Markus Holl dieses Jahr zum Weißwurstessen einladen und ihnen für die Betriebstreue und Leistungsbereitschaft danken. 

„Dienstjubiläen sind mehr als eine Zahl, mehr als nur eine lange Zeit. Das waren Jahre erfolgreicher Arbeit, tollen Einsatzes und großer Kollegialität“, so würdigte Streich in ihrer Ansprache die Jubilare.

In diesem Jahr feiern 69 Mitarbeitende des Franziskuswerks fünfjähriges Jubiläum, 52 Mitarbeitende zehnjähriges, 29 Mitarbeitende 15-jähriges, 31 Mitarbeitende 20-jähriges, 19 Mitarbeitende 25- jähriges und neuen Mitarbeitende 30-jähriges Dienstjubiläum. Eine Mitarbeiterin blickt auf 35 Jahre Firmenzugehörigkeit zurück und ein Mitarbeiter erreicht stolze 45 Jahre. Helmut Dittel ist seit 30 Jahren am Franziskuswerk Schönbrunn beschäftigt und hat dort bereits mit seiner Ausbildung zum Heilerziehungspfleger begonnen. Die Frage nach einem Wechsel zu einem anderen Arbeitgeber hat sich für ihn nie gestellt: „Mir gefällt es hier und die Bewohner sind mir ans Herz gewachsen.“

Mit dem alljährlichen Weißwurstessen gemeinsam mit den Jubilaren, drückt die Geschäftsführung ihre Wertschätzung aus. „Die Arbeit mit und für Menschen mit Behinderung und mit den Kindern im Kita-Bereich braucht Leidenschaft, Motivation, ein hohes Maß an Teamgeist sowie oft auch eine stabile, längerfristige Beziehung. Das alles verkörpern unsere Mitarbeitenden mit langer Firmenzugehörigkeit“, betonte Streich.

Auch interessant

Kommentare