1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Dachau

Favorit ist die neue „Halle Dachau“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Freuen sich auf rege Teilnahme und eine erfolgreiche DIVA 2013 (v. l.: Silke Würl, OB Peter Bürgel, Landrat Hansjörg Christmann, Stefan Wolf und Josef Albert Schmid) © Foto: Pilz

Dachau - DIVA Dachauer Informations- und Verkaufsausstellung 2013

Die Dachauer Informations- und Verkaufsausstellung (DIVA) hat sich etabliert. Die Besonderheiten in diesem Jahr: die neue, großflächige Dachau-Halle und Moderator Anderl Laubert. Der ehemalige Frontmann der Blechblos´n wird erstmalig die Eröffnungsrede halten. Wer sich den kulinarischen Genüssen hingeben möchte, kommt in der Schmankerlhalle E buchstäblich auf den Geschmack. „Die DIVA ist ein ´Dachauer Original´ geworden“, freute sich Josef Albert Schmid beim Pressegespräch. Auf der diesjährigen Dachauer Informations- und Verkaufsausstellung in Dachau bekommen die Besucher vom 23. bis 27.Oktober individuelle Ideen und Tipps Rund um das Thema Bauen, Wohnen sowie für energetisches Sanieren und Gesundheit. „Es werden über 300 Aussteller auf der Messe vertreten sein“, untermauerte Schmid. Die DIVA blicke auf zehn erfolgreiche Jahre zurück, sagte der Organisator. Neben Angeboten, Trends und Innovationen sei die neue Halle DAH in diesem Jahr die Attraktion. Nach dem Motto „gemeinsam sind wir stark“ haben sich Vertreter der Vereinigungen IG Münchner Straße, der LAD Dachau und der Kreishandwerkerschaft Dachau für eine Dreifachhalle zusammen getan. Auch die Landkreisverwaltung wird sich in der DAH-Halle präsentieren. „Wir sind bemüht, den Besuchern Neuheiten auf der Messe zu bieten und werden uns im Bereich der Abfallwirtschaft einbringen “, verkündete Landrat Hansjörg Christmann. Daneben werden zusätzlich die Bereiche Gartenbau und Klimaschutz sowie das Thema Aktiv im Alter präsentiert. „Die Dachau-Halle ist frech, frisch und jung“, reflektierte Schmid. Mittlerweile umfasst die Dachau-Halle rund 1.600 Quadratmeter Ausstellungsfläche. „Damit ist die maximale Größe erreicht“, betonte Schmid. „Wir hatten weitere Anfragen unter den Ausstellern für die Dachau-Halle und mussten leider Absagen erteilen“, bedauerte Stefan Wolf, Leiter der Wirtschaftsförderung Dachau. „Sonderschauen und Rahmenprogramme werden auch in diesem Jahr die Veranstaltung zu einem Erlebnis für die ganze Familie machen“, verkündete die Dachauer Frauen-Union Vorsitzende Silvia Kalina und verwies auf die Frauenhalle F. Diese sei vor zwei Jahren „super angekommen“ und mittlerweile zum „Selbstläufer“ geworden. Bei der vergangenen Ausstellung im Jahr 2011 wurde das neue Transportmittel Segway präsentiert. „Auch heuer werden wir wieder etwas ganz Neues vorstellen“, kündigte er an. Über 300 Besucher besuchten die letzte DIVA. „Wir sind optimistisch und erwarten wieder eine rege Teilnahme“, prognostizierte Schmid. „Die Dachauer Informations- und Verkaufsausstellung ist nicht nur ein Spiegelbild unserer Wirtschaft, sondern auch der Kultur und Gesellschaft“, bemerkte Stadträtin Christine Unzeitig. Die Messe zeige die gesamte Bandbreite der Region, verdeutlichte sie.

(psa)

Auch interessant

Kommentare