Erleichtertes Aus- und Einsteigen gegenüber dem Rathaus

Ebenerdig vom Bus zur Haltestellte in Schwabhausen

Sie präsentierten die neue Bushaltestelle (von links): Sozialreferent Florian Scherf, Planer Rainer Seidl, Bauamtsleitung Brigitte Froschmeier und Bürgermeister Wolfgang Hörl.
+
Sie präsentierten die neue Bushaltestelle (von links): Sozialreferent Florian Scherf, Planer Rainer Seidl, Bauamtsleitung Brigitte Froschmeier und Bürgermeister Wolfgang Hörl.

Seine erste barrierefreie Bushaltestelle hat nun Schwabhausen bekommen. In den Osterferien wurde die Haltestelle an der Münchener Straße 13, gegenüber dem Rathaus erneuert. An der Haltestelle sind nun Hochflurbordsteine verbaut, um das Aus- und Einsteigen in den Bus zu erleichtern.

Auch mit Rollstuhl- oder Rollatornutzer können ab sofort ebenerdig vom Bus zur Haltestellte oder andersherum ein- und aussteigen. Ein taktiles Leitsystem mit Bodenindikatoren hilft nun beim Überqueren der Straße sowie beim Ein- und Aussteigen in oder aus dem Bus. Sehbehinderte und Blinde wissen aufgrund der Struktur der Platten wo der Bus hält und wo sie sicher die Straße überqueren können. Die Gemeinde möchte noch ein Wartehäuschen errichten. Aufgrund von Lieferschwierigkeiten des Herstellers verzögert sich der Einbau bis in den Sommer. Ziel der Gemeinde ist es, weitere Bushaltestellen im Gemeindegebiet barrierefrei auszubauen. 

Meistgelesen

Hallenbad lässt auf sich warten
Dachau
Hallenbad lässt auf sich warten
Hallenbad lässt auf sich warten
Das kostenlose Seniorenfrühstück findet zweimal im Monat statt
Dachau
Das kostenlose Seniorenfrühstück findet zweimal im Monat statt
Das kostenlose Seniorenfrühstück findet zweimal im Monat statt
»Amerika und wir«
»Amerika und wir«
Konzept gegen fehlende Grundkenntnisse
Dachau
Konzept gegen fehlende Grundkenntnisse
Konzept gegen fehlende Grundkenntnisse

Kommentare