Eine interaktive Ausstellung über Sexualität von Menschen mit Beeinträchtigung

„Echt mein Recht“ in Schönbrunn

+
Auf der interaktiven Ausstellung „Echt mein Recht“ in Schönbrunn können sich Besucher über die Sexualität von Menschen mit Behinderung informieren.

Schönbrunn - Wanderausstellung über Sexualität von Menschen mit Behinderung

„Echt mein Recht“ ist eine interaktive Wanderausstellung über Selbstbestimmung, Sexualität und Schutz vor sexualisierter Gewalt für Menschen mit Lernschwierigkeiten. 

Vom 13. November bis zum 13. Dezember macht sie Station in Schönbrunn. Zum Hintergrund: Sexuelle Selbstbestimmung wurde Menschen mit Behinderung lange nicht zugestanden. Auch die Tatsache, dass diese Personengruppe ein erhöhtes Risiko hat, Opfer sexuellen Missbrauchs zu werden, wurde erst in den letzten Jahren verstärkt wahrgenommen. Das zeigt eine Studie des Bundesfamilienministeriums zur „Lebenssituation und Belastung von Frauen und Männern mit Behinderung und Beeinträchtigung in Deutschland“. Hinzu kommen noch immer Vorurteile über die Sexualität von Menschen mit Behinderung. 

Dabei unterscheidet sich Sexualität von Menschen mit und ohne Behinderungen nicht grundlegend voneinander. Sexualität ist individuell. Dass im Ausleben von Sexualität Unterschiede sichtbar werden, ist mit den jeweiligen Einschränkungen der Personen zu erklären. Der Schutz vor (sexualisierter) Gewalt und das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung sind mittlerweile gesetzlich verankert. Im Mehrzweckraum des Hauses Sankt Johannes des Franziskuwerks Schönbrunn am Raphaelweg 9, können sich Besucher in sechs Stationen über die Bereiche Rechte und Selbstbestimmung, Gefühle, Liebe und Partnerschaft, Alltag (Freizeit, Wohnen, Arbeit), Körper und Sexualität sowie Beratung informieren. Anhand von interaktiven Übungen können sich die Ausstellungsbesucher selbständig mit diesen Themen beschäftigen, sich mit möglichen Problemen befassen und sich selbst reflektieren. Sämtliche Ausstellungstexte sind in einfacher Sprache verfasst. 

Die Ausstellung kann vom Mittwoch, 13. November bis einschließlich 13. Dezember zu folgenden Öffnungszeiten besucht werden: Ohne vorherige Anmeldung dienstags von 11.30 bis 13.30 Uhr, donnerstags von 17 bis 18 Uhr und samstags von 11. bis 12 Uhr.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Zieglerbräu lud Dachauer Tafel auf seine Terrasse ein
Zieglerbräu lud Dachauer Tafel auf seine Terrasse ein
Jeder Fünfte Dachauer streitet
Jeder Fünfte Dachauer streitet
Seine innere Ruhe wiederfinden
Seine innere Ruhe wiederfinden
Christbaumsaison ist offiziell eröffnet
Christbaumsaison ist offiziell eröffnet

Kommentare