Naturgenuss für Senioren leicht gemacht

Elektroscooter des Projektes „Naherholung und Tourismus“ zogen nach Erdweg um

+
Peter Kollroß, Seniorenbeauftragter von Erdweg, Bürgermeister Christian Blatt und der Vorsitzende des VdK Erdweg, Anton Traurig (von links) testeten Elektromobile.

Erdweg - Naturgenuss für Senioren leicht gemacht

Nicht alle können unbeschwert einen Spaziergang machen. Viele Senioren sind körperlich nicht mehr in der Lage, länger zu Fuß zu gehen. 

Und da kommen die beiden Elektromobile des Projekts „Naherholung und Tourismus im Dachauer Land“ ins Spiel. Vor Kurzem sind sie in die Gemeinde Erdweg umgezogen und können dort ab sofort kostenlos ausgeliehen werden. Im Projekt „Naherholung und Tourismus im Dachauer Land“ des Regionalentwicklungsvereins Dachau Agil wird großer Wert darauf gelegt, das Dachauer Land für alle Menschen attraktiver zu machen und den Inklusionsgedanken für die Region aufzugreifen und umzusetzen. Dass sich auch „Wanderer“, die nicht gut zu Fuß sind, an der landschaftlichen Vielfalt des Landkreises erfreuen können, war Intention bei der Beschaffung der beiden Elektromobile. Umso erfreulicher, dass in Erdweg nicht nur ein barrierefrei ausgebauter Bahnhof vor Ort ist, sondern mit dem „Wirtshaus am Erdweg“ auch eines der besten Beispiele im Landkreis für Barrierefreiheit und Inklusion in der Gastronomie. Mit den Elektromobilen, die eine Reichweite von bis zu 50 Kilometern haben, eine Geschwindigkeit von maximal 15 Kilometer pro Stunde erreichen und einen extra hohen Radabstand für die Nutzung auch auf nicht asphaltierten und ungepflasterten Untergründen haben, können die Nutzer das Dachauer Land befahren. 

Eine Ausleihgebühr fällt dabei nicht an, allerdings müssen die Nutzer eine Kaution in Höhe von 100 Euro in bar pro Scooter hinterlegen. Diese wird bei unversehrter und pünktlicher Rückgabe in voller Höhe zurückgezahlt. Abholadresse ist von Donnerstag bis Montag das Wirtshaus am Erdweg in der Hauptstraße 14 und von Dienstag bis Mittwoch das Bürgerbüro der Gemeinde Erdweg am Rathausplatz 1. Nähere Informationen gibt es beim Team von „Naherholung und Tourismus im Dachauer Land“ oder unter www.tourismus-dachauer-land.de.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

In Eschenried kommt es regelmäßig zu schweren Unfällen - eine Ampel soll jetzt helfen.
In Eschenried kommt es regelmäßig zu schweren Unfällen - eine Ampel soll jetzt helfen.
Ex-Umweltminister Marcel Huber sprach bei Dachaus CSU
Ex-Umweltminister Marcel Huber sprach bei Dachaus CSU
Landrat Löwl und seine Herausforderer diskutierten über die Zukunft des Landkreises
Landrat Löwl und seine Herausforderer diskutierten über die Zukunft des Landkreises
Immer mehr Menschen im Landkreis Dachau sind auf Zweitjob angewiesen
Immer mehr Menschen im Landkreis Dachau sind auf Zweitjob angewiesen

Kommentare