Ein Kindergarten in Erdweg hatte eine Idee...

Alternative im Sinne von Sankt Martin 

Kinder stehen in einer Reihe, in der Hand ihre selbstgemachten Laternen.
+
Dieses Jahr findet ein etwas anderes Sankt Martin statt.

In diesem Kindergartenjahr ist aufgrund der Corona-Pandemie nichts so wie es war. Die Feierlichkeiten zu Sankt Martin, die für Familien und ihren Kindern ein wichtiger und fester Bestandteil im Kinderhausjahr sind, mussten aufgrund bestehender Regeln, entsprechend angepasst und umgeplant werden. 

Die Aktion „Laternen Fenster“ im Kinderhaus Sankt Paul in Erdweg fordert dazu auf, eine oder mehrere Laternen aufzuhängen, sodass sie von der Straße aus gut zu sehen sind. So können „die Lichter als Symbol der Hoffnung“ als Alternative zu den Martinszügen, die in diesem Jahr ausfallen müssen, von Spaziergängern bestaunt werden. Die Aktion soll zwischen 1. und 11. November stattfinden.

Auch interessant:

Meistgelesen

BayWa Turm wird neu gestaltet
BayWa Turm wird neu gestaltet

Kommentare