Weltreise in der Lederhose

Erdweger geht in Tracht auf Weltreise

+
Christian Langer (links) und sein Freund Johannes Geißler beim Start der Weltreise am Memminger Flughafen.

Erdweg - Landler in Lederhosen auf dem Baikalsee

63 000 Kilometer in Lederhosen: Das hat sich Christian Langer (24) aus Erdweg vorgenommen. Der 24-Jährige macht gerade eine Weltreise. In den kommenden drei Monaten wird er Länder quer über den ganzen Erdball entdecken – und seineLederhose fast nie ausziehen. „Ich habe für die Reise extra eine neue Lederhose bekommen“, verrät er. „Eigentlich möchte ich sie durchgehend tragen.“ Wie er auf die lustige Idee gekommen ist? „Die Lederhose ist einfach bequem und schaut gut aus“, findet er. „Und ich hoffe, dass man so leichter mit Einheimischen in Kontakt kommt.“ 

Das scheint zu klappen: Gerade ist Langer mit seinem Spezl Johannes Geißler (23) in Russland unterwegs, ein paar Leute haben sie dort schon kennengelernt – und natürlich war die Lederhose immer gleich einGesprächsthema. Im Reisegepäck sind außerdembayerische Geschenke wie Schnupftabak und Spielkarten sowie Gitarlelen

Christian Langer und Johannes Geißler sind beide Hobbymusiker und wollen auf der Reise Musik machen: „Wir werden auf dem zugefrorenen Baikalsee in Lederhosen bayerische Landler spielen“, kündigt Langer an. Von Russland aus geht es mit der transsibirischen Eisenbahn über die Mongolei nach Peking. Johannes Geißler fliegt dann wieder nach Hause und Christian Langer reist alleine weiter. Weitere Stationen sind für ihn Bali, die neuseeländische Nordinsel, Buenos Aires in Argentinien, Montevideo in Uruguay und New York in den USA. Zum Abschluss der Weltreise ist schließlich mit einem weiteren Freund noch ein Road-Trip durch Kanada geplant. 

Die Lederhose bleibt dabei immer an – ganz egal, ob es eiskalt oder brütend heiß ist. 

Wer Christan Langers Trip mitverfolgen möchte, hat dazu auf seinemBlog die Gelegenheit. Unter www.inlederhosenumdiewelt.de berichtet er von seiner Reise.

cla

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Armut bringt die Stadt Dachau an ihre Grenzen
Armut bringt die Stadt Dachau an ihre Grenzen
Überparteiliche Bürgergemeinschaft Dachau feierte ihr Jubiläum
Überparteiliche Bürgergemeinschaft Dachau feierte ihr Jubiläum
Reiter fordert Kerle heraus
Reiter fordert Kerle heraus
Integrationshilfe mal anders
Integrationshilfe mal anders

Kommentare