1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Dachau

GSC Dachau startet nach langer Pause mit zwei Top Ten Platzierungen

Erstellt:

Kommentare

Ferdinand Roos vom GSC Dachau
Ferdinand Roos vom GSC Dachau (rechts) bei der Siegerehrung im Pinzgaublick. © pri

Einen erfolgreichen Start legten die Rennläufer des GSC Dachau in den Altersklassen U14 und U16 am vergangenen Wochenende auf der Resterhöhe am Pass Thurn, hin.

Trotz langer Trainingspause seit März 2020 bis zum Beginn dieser Skisaison fuhren zwei GSC Rennläufer, am Samstag im Riesenslalom beim Sechzger-Pokal unter die besten Zehn. Bei traumhaften Wetter gelang es Antonia Klier bei den Mädchen unter 14 Jahren auf dem selektiven Kurs auf Rang acht zu fahren. Ferdinand Roos erkämpfte sich bei den Jungs unter 16 trotz starker Konkurrenz den zehnten Platz, gefolgt von seinem Vereinskameraden Mika Hildebrand auf Platz elf.

Der Sechzger-Pokal wird im Rahmen einer Renn-Serie beim Skiverband München für diese beiden Altersklassen ausgetragen.Beim Slalom der Renn-Serie, dem Kitz-Pokal, erreichte Ferdinand Roos auf dem anspruchsvollen Hang am Sonntag den zwölften Platz.

Die anderen fünf Starter des GSC kamen aufgrund von Torfehlern leider nicht in die Wertung. Perfekt ausgerichtet wurden beide Rennen am Wochenende von den Skilöwen des TSV 1860 München.Weiter geht es für den GSC Dachau mit dem Weihnachtstraining in Westendorf.

Die nächsten SVM Rennen stehen gleich in den ersten Tagen des kommenden Jahres an, der Dachauer Landkreis-Cup beginnt am 23. Januar mit dem Hias Kern Rennen.

Auch interessant

Kommentare