Ein Nachmittag auf dem Volksfest ist nicht für Jeden eine Selbstverständlichkeit

BRK ermöglichte 41 bedürftigen Kindern einen Volksfestnachmittag

+
Bedürftige Kinder Dachaus durften einen Nachmittag auf dem Volksfest verbringen, nach Herzenslust Karussell fahren und im Franziskanergarten Mittagessen.

Dachau - „Höhepunkt in der Ferienzeit“

Ein Nachmittag auf dem Volksfest, das ist für einige Kinder keine Selbstverständlichkeit. 

Die Aktion „Kinder für Kinder“ des Bayrischen Roten Kreuzes, ermöglichte 41 bedürftigen Kindern im Alter von fünf bis zehn Jahren einen Nachmittag auf dem Volksfest. Sieben ehrenamtliche Helfer des BRK Dachaus betreuten die Kinder. Bevor es zu den Fahrgeschäften ging, luden die Wirtin des Franziskanergartens Ulrike Daumer-Rudorfer und die Eheleute Inge und Rudi Stauss die jungen Besucher zum Mittagessen ein. Kinder aus sozial schwachen Familien zu bewirten und mit kleinen Geschenken zu erfreuen, ist den Wirtsleuten seit vielen Jahren ein großes Anliegen. Die Getränke übernahm die Spatenbrauerei. 

Der BRK-Kreisvorsitzende Bernhard Seidenath, die stellvertretende Vorsitzenden Angelika Gumowski, BRK-Kreisgeschäftsführer Paul Polyfka, Bezirkstagspräsident Josef Mederer sowie Oberbürgermeister Florian Hartmann, Landrat Stefan Löwl und dem Vertreter der Spatenbrauerei Peter Walter begrüßten die Kinder. Nach dem Mittagessen bekamen alle Lebkuchenherzen umgehängt und durften nach Herzenslust Karussell fahren. Die Fahrchips spendierte die Stadt Dachau. Angelika Kniesl, die seit Jahren ehrenamtlich die Aktion „Kinder für Kinder“ organisiert, freute sich mit den jungen Gästen: „Auch uns als Organisatoren und Betreuer macht der Rundgang große Freude, denn damit ermöglichen wir den Kindern die Teilnahme an Aktivitäten, die für sie keine Selbstverständlichkeit sind. Das ist immer ein sehr schöner Nachmittag.“ Seidenath betonte: „Gerade für Familien, denen es finanziell nicht so gut geht, bedeutet dieser Ausflug einen Höhepunkt in der Ferienzeit. Uns freut es, dass wir den Kindern etwas Gutes tun können. Das Leuchten in den Kinderaugen ist die größte Motivation für das ehrenamtliche Wirken der Helfer.“ 

Wer die Aktion „Kinder für Kinder“ mit einer Spende unterstützen möchte, kann dies über die Konto-Nummer IBAN DE62 7009 1500 0800 0259 09 bei der Volksbank Raiffeisenbank Dachau tun.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Am Festzug zur 150-Jahr-Feier nahmen hunderte Besucher teil
Am Festzug zur 150-Jahr-Feier nahmen hunderte Besucher teil
In der Regenpause zur Langen Tafel
In der Regenpause zur Langen Tafel
Prominente verkaufen Produkte aus Frauenkooperativen
Prominente verkaufen Produkte aus Frauenkooperativen
Polizisten hinter der Kamera
Polizisten hinter der Kamera

Kommentare