Grundschule Augustenfeld

Die Erweiterung der Grundschule Augustenfeld feierte Richtfest

+
Neben der Grundschule Augustenfeld entstand in den letzten Monaten eine Erweiterung des Gebäudes. Auf vier Stöcken soll sich Platz für Klassenräume und eine Mensa finden. Am vergangenen Freitag wurde das Gebäude mit einem Richtfest eingeweiht.

Dachau - 15 Millionen Euro kostet die Erweiterung der Grundschule Augustenfeld in Dachau. Dieser Anbau des Gebäudes, der einer Verdopplung des alten Schulhauses entspricht, soll bis zum Schuljahresbeginn 2021 fertig sein.

Dieser Anbau des Gebäudes, der eigentlich einer Verdopplung des alten Schulhauses entspricht, soll bis zum Schuljahresbeginn 2021 fertig sein. Diese Informationen gab Oberbürgermeister Florian Hartmann in seiner Rede auf dem offiziellen Richtfest vergangenen Freitag, 17. Juli, preis.

 Laut Hartmann sei jetzt „Halbzeitpause“ beim Projekt. Architekt Konrad Deffner, der schon in den 2000ern beim Bau der Grundschule tätig war, gab zu: „Damals hätten wir nie gedacht, dass wir einmal noch mehr Platz für die Schüler brauchen.“ Zur Eröffnung der 2006 hätte es sogar noch einen Plan gegeben, die Schule eventuell in Wohnungen umbauen zu können, falls nicht so viele Klassenräume benötigt werden sollten. Heute sehe der Bedarf jedoch anders aus. „Dass wir einmal so viel Platz benötigen, war keinem klar. Jetzt stellen wir uns der Herausforderung Schönheit der Architektur und Qualität des Baus am neuen Gebäude zu bewahren“, berichtete Deffner weiter. Er freue sich auf die nächsten Monate, wenn die „Schönheit am Bau“ endlich für Kinder und Eltern sichtbar werde. OB Hartmann bedankte sich in seiner Rede bei allen Beteiligten für „ihre Geduld und Lärmrestistenz“. 

Der Anbau des vierstöckigen Gebäudes fand während des laufenden Schulbetriebs statt, was Kinder und Lehrer „gut verkraftet hatten“. „Dieses Projekt zeigt die Quantität des Wachstums unserer Stadt“, sprach Hartmann weiter. Die kosten über 15 Millionen Euro beschränke sich nämlich alleine auf den Hochbau und die Außenanlagen. Die Erweiterungen der bestehenden Grundschulen sei nur der Anfang. Das teilte der OB bereits in der letzten Sitzung des Familien- und Sozialausschusses. Der dort vorgestellte Demografiebericht zeigte, dass Dachau bis zum Jahr 2035 38 neue Grundschulklassen benötigt. Dies könnte, laut Hartmanns Aussage damals, nur mit einer neuen, fünften Grundschule bewältigt werden (die DACHAUER RUNDSCHAU berichtete).

ste

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Innungsmeister Werner Braun will das regionale Metzgerhandwerk  fördern
Innungsmeister Werner Braun will das regionale Metzgerhandwerk  fördern
Ins Museum mit einem Krokodil
Ins Museum mit einem Krokodil
Die Gemeindebücherei Erdweg erhielt das Bücherei-Siegel in Gold
Die Gemeindebücherei Erdweg erhielt das Bücherei-Siegel in Gold
Vandalismus am Karlsfelder See
Vandalismus am Karlsfelder See

Kommentare