1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Dachau

„Europa steht auf der Kippe“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Sprecher des Grünen-Kreisverbands Dachau Michael Spielmann (links) und Achim Liebl (rechts), verliehen dem Aktionsbündnis AufgeMUCkt gegen die dritte Flughafen-Startbahn den Preis für Andere Mobilität. Den nahm Anton Speierl (Mitte) entgegen. Foto: srd
Die Sprecher des Grünen-Kreisverbands Dachau Michael Spielmann (links) und Achim Liebl (rechts), verliehen dem Aktionsbündnis AufgeMUCkt gegen die dritte Flughafen-Startbahn den Preis für Andere Mobilität. Den nahm Anton Speierl (Mitte) entgegen. Foto: srd

Dach

au (srd) „Wie wollen wir mit den Schulden im eigenen Lande umgehen“ fragte beim Neujahrsempfang der Kreis-Grünen in der Dachau Kulturschranne der Grünen-Bundestagsabgeordnete (MdB) und Mitglied des Finanzausschusses im Bundestag, Thomas Gambke aus Landshut. Er machte jedoch bei seinem Referat zum Thema „Wege aus der Finanzkrise“ auch eine Glaubwürdigkeits- und Wertekrise aus. Seine Heimatstadt Landshut sei im Gegensatz zu Dachau eine der meist verschuldetsten Städte Bayerns. „Berlins-Pro-Kopf-Verschuldung ist höher als die von Griechenland.“ Oberhausen stehe mit 1,8 Milliarden Euro in der Kreide. „Insgesamt sind jedoch die Schulden in Europa geringer als in den USA.“ Aber wenn es für Amerikaner und Briten eng werde, druckten die einfach mehr Geld und heizten so die Inflation an. Thomas Gambke sah nur einen Weg aus der europäischen Staatsschuldenkrise einiger Euro-Staaten: Die Entlastung dieser Länder durch solidarische Euro-Bonds. „Denn Europa steht auf der Kippe.“ Zurück in ein kämpferisches Europa der Nationalstaaten dürfe es nicht geben. Gambke warnte davor, nur einfach die so genannten Derivate zu verbieten. Sie sicherten Unternehmen gegen die Währungs-Differenz-Risiken im Exportgeschäft ab und verhinderten, dass unsere Lebensversicherungen plötzlich keine Renditen für die Versicherten erwirtschaften könnten. Die Kreis-Grünen verliehen heuer bei der Veranstaltung an das Aktionsbündnis AufgeMUCkt, in dem sich 16 Bürgerinitiativen gegen die dritte Startbahn am Münchner Flughafen zusammengeschlossen haben, zum vierten Mal den Preis Alternative Mobilität (AMO). Den nahm deren Dachauer Mitglied des Sprecherrats, Anton Speierl, entgegen. Dank statteten die Grünen auch ihrer ehemaligen Kreis-Sprecherin Marese Hoffmann ab, die sich 2011 nach 10 Jahren nicht mehr zur Wahl gestellt hatte.

Auch interessant

Kommentare