Fahrgastinfo am Bahnhof Petershausen endlich in Betrieb

 Bernhard Seidenath, Wolfgang Stadler, Herwig Feichtinger und Hilde Weßner
+
(von links): Bernhard Seidenath, Wolfgang Stadler, Herwig Feichtinger und Hilde Weßner bei der Präsentation des neuen Informationssystems am Zugang beim Bahnhofsgebäude.

Den Anstoß hatten Anfang 2012 Petershauser Bürger auf einer Bürgerversammlung gegeben: am viel frequentierten und weitläufigen Pendler-Bahnhof müsse dringend die Fahrgastinformation verbessert werden.

Zusammen hatten sich der damalige Petershauser Bürgermeister Günter Fuchs und der Dachauer Landtagsabgeordnete Bernhard Seidenath daraufhin an Bayerns Bahnchef Klaus-Dieter Josel gewandt. Die Kosten im mittleren fünfstelligen Bereich wurden zwischen Bahn, Freistaat Bayern und Gemeinde gedrittelt. „Das Warten hat sich gelohnt, denn nun ist am Bahnhof Petershausen ein neues, zukunftssicheres und modernes Reiseinformationssystem angebracht“, freuten sich Bahnhofspate Josef Mittl und Herwig Feichtinger. Auf dem Bild (von links) Bernhard Seidenath, Wolfgang Stadler, Herwig Feichtinger und Hilde Weßner bei der Präsentation des neuen Informationssystems am Zugang beim Bahnhofsgebäude.

Auch interessant:

Meistgelesen

Güll verfehlt Landratsposten um Haaresbreite
Dachau
Güll verfehlt Landratsposten um Haaresbreite
Güll verfehlt Landratsposten um Haaresbreite
75.000 Euro für „Runden Tisch“ zur Münchner Straße?
Dachau
75.000 Euro für „Runden Tisch“ zur Münchner Straße?
75.000 Euro für „Runden Tisch“ zur Münchner Straße?
Tödliche S-Bahn-Kollision
Dachau
Tödliche S-Bahn-Kollision
Tödliche S-Bahn-Kollision
900 Euro Rente reichen nicht für das Volksfest
Dachau
900 Euro Rente reichen nicht für das Volksfest
900 Euro Rente reichen nicht für das Volksfest

Kommentare