Der Fahrradfachhändler Rabl

Der Fahrradfachhändler Rabl aus Markt Indersdorf feiert 120. Jubiläum

+
Geschäftsführer Martin Rabl (Mitte) und seine Frau Renate (links) empfingen die Urkunde zum 120. Betriebsjubiläum von Peter Fink, Vorsitzendem des IHK-Regionalausschusses Dachau (rechts).

Markt Indersdorf - Der Fahrradfachhändler Rabl aus Markt Indersdorf feiert 120. Jubiläum. Dafür zeichnete die IHK für München und Oberbayern den Familienbetrieb mit einer Urkunde aus.

Peter Fink, Vorsitzender des IHK-Regionalausschusses Dachau, überreichte diese an Geschäftsführer Martin Rabl und dessen Frau Renate. Die Geschichte des Betriebs reicht bis ins Jahr 1900 zurück. Angefangen hatte alles mit einer Huf- und Wagenschmiede. Zusätzlich konnten Kunden Eisen- und Haushaltswaren sowie Fahrräder kaufen. An der Produktpalette hat sich bis heute kaum etwas geändert: Rabl ist noch immer ein gefragter Fachhändler für Fahrräder, Eisenwaren, Werkzeuge und Haushaltswaren. Geschenke, Fahrradbekleidung und Technik zur Haussicherheit gehören ebenfalls zum Angebot. „Traditionsunternehmen wie Rabl prägen unsere heimische Wirtschaft im Landkreis Dachau und tragen zum wirtschaftlichen Erfolg der Region bei“, sagte Fink.

red

Auch interessant:

Meistgelesen

Radioaktivität in Schulen überprüfen
Radioaktivität in Schulen überprüfen
Bekommt Dachau einen Sandstrand?
Bekommt Dachau einen Sandstrand?
Aus „spaßig“ wurde Ernst
Aus „spaßig“ wurde Ernst
Zu Besuch beim Modellprojekt in Sachen Inklusion
Zu Besuch beim Modellprojekt in Sachen Inklusion

Kommentare