Coronavirus im Landkreis

Fünf bestätigte Corona-Fälle im Landkreis

+
Pressekonferenz zum Thema "Corona-Fälle im Landkreis Dachau"

Landkreis - Bisher gibt es fünf bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Dachau (Stand: 10. März, 17 Uhr) – wie das Landratsamt bekannt gab.

Am Sonntag fand zum Thema eine Pressekonferenz  statt. Bei zwei der Erkrankten handelt es sich um zwei Klassenkameraden der am Donnerstag in der FOS Karlsfeld positiv getesteten Schülerin aus München. Beide befinden sich seit Samstag im Dachauer Klinikum. Am Dienstag wurde ein weiterer Fall in Karlsfeld bestätigt, der auch im Zusammenhang mit der Infektionskette an der FOS steht. Daneben wurden zwei Personen aus dem Landkreis positiv getestet, welche nach einer Rückkehr aus einem Risikogebiet aufgrund entsprechenden Grippesymptomen durch Ärzte auf den Coronavirus untersucht wurden. Diese Personen stehen in häuslicher Quarantäne. Das Gesundheitsamt steht im Kontakt und ermittelt aktuell Kontaktpersonen. „Allen Patienten geht es aktuell gut“, gab das Landratsamt bekannt. Das Gesundheitsamt weißt darauf hin, dass Schüler und Kinder nach ihrer Rückkehr aus einem Risikogebiet wie Südtirol für 14 Tage nicht in die Schule oder Einrichtung gehen dürfen. Die FOS Karlsfeld und die Klosterschule in Dachau bleiben zunächst geschlossen. Aktuelle Infos unter www.landratsamt-dachau.de/coronavirus. Es wurde ein Bürgertelefon unter 08131 74-250 für Fragen (keine medizinischen) eingerichtet.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Standort für fünftes Landkreisgymnasium in Dachau steht fest
Standort für fünftes Landkreisgymnasium in Dachau steht fest
Keine Zusatzrente für Landwirte aus dem Kreis Dachau?
Keine Zusatzrente für Landwirte aus dem Kreis Dachau?
Unbekannter beschädigt Landkreisbiotop schwer - Landratsamt Dachau sucht Zeugen für illegales Einsetzen von Pestiziden
Unbekannter beschädigt Landkreisbiotop schwer - Landratsamt Dachau sucht Zeugen für illegales Einsetzen von Pestiziden
Ehemaliger Patient des Dachauer Helios-Amperklinikums spendet 2.650 Masken
Ehemaliger Patient des Dachauer Helios-Amperklinikums spendet 2.650 Masken

Kommentare