Der Konzert-Stream erfolgt in Kooperation mit den Münchner Kammerspielen.

Gedenkkonzert der Stadt Dachau zum 75. Jahrestag der KZ-Befreiung als Stream

+

Dachau - Eine Gedenkfeier mal anders...

Das aus Anlass des 75. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau am 29. April in der Kirche Heiliges Kreuz geplante Gedenkkonzert der Stadt Dachau „Music for Freedom“ mit Francesco Lotoro kann aufgrund des weiterhin geltenden Veranstaltungsverbots örtlich und inhaltlich nicht wie geplant stattfinden.

Da es der Stadt Dachau und dem ebenfalls an dem Konzertprojekt beteiligten Jewish Chamber Orchestra Munich und seinem Leiter Daniel Grossmann ein wichtiges Anliegen ist, dennoch mit einem künstlerischen Beitrag an den 75. Jahrestag der Befreiung zu erinnern, wird es am 29. April um 20 Uhr stattdessen einen Stream eines alternativen Konzertprogramms in kleiner Besetzung über die Webseiten der Stadt Dachau www.dachau.de und der Münchner Kammerspiele www.muenchner-kammerspiele.de geben.

Musiker des Jewish Chamber Orchestra Munich und der Schauspieler Stefan Merki (Münchner Kammerspiele) als Sprecher werden dabei das Melodram „Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke“ des jüdischen Komponisten Viktor Ullmann (1898-1944) aufführen. 

Viktor Ullmann wurde 1942 in Theresienstadt interniert, wo er selbst unter schrecklichsten Umständen sein kompositorisches Schaffen fortführen konnte. Das Melodram ist die letzte Komposition, die Viktor Ullmann vor seiner Deportation nach Auschwitz fertig stellen konnte, wo er am 18. Oktober 1944 ermordet wurde.

red

Auch interessant:

Meistgelesen

Reiter fordert Kerle heraus
Reiter fordert Kerle heraus
Die jungen Neumitglieder der KVD stellen erstmals in der Galerie aus
Die jungen Neumitglieder der KVD stellen erstmals in der Galerie aus
Geschichtsreise mit Briefmarken
Geschichtsreise mit Briefmarken

Kommentare