Radler und Fußgänger sollen besser geschützt werden

Gefährliche Stelle am Ammer-Amper-Radweg in Dachau

+
Unübersichtliche Stelle am Ammer-Amper-Radweg, an der Querung an der Ludwig-Dill- Straße in der Nähe des Familienbads.

Dachau - Stadtratsantrag der ÜB/FDP-Fraktion speziell zur Querung an der Ludwig-Dill-Straße

Die Querung des Georg-Andorfer-Wegs an der Ludwig-Dill-Straße ist eine Gefahrenstelle. 

Dieser Meinung ist die neue Fraktionsgemeinschaft im Stadtrat aus Überparteilicher Bürgergemeinschaft (ÜB) und FDP Dachau. In einem Antrag an Oberbürgermeister Florian Hartmann (SPD) bitten die drei Stadträte Ingrid Sedlbauer (ÜB), Peter Gampenrieder (ÜB) und Jürgen Seidl (FDP) um Verbesserungsvorschläge seitens der Verwaltung. Der Georg-Andorfer-Weg ist Teil des überregionalen Ammer-Amper-Radwegs. An der Querung an der Ludwig-Dill-Straße in der Nähe des Familienbads kommen aus Sicht der drei Stadträte zwei Themen zusammen: Einerseits eingeschränkte Sicht, da der Weg zur Straße hin auf einer Seite ansteigt, andererseits auch stellenweise unangepasste Geschwindigkeiten aller Verkehrsteilnehmer. 

Hier sei mit erhöhter Geschwindigkeit der an den Fußgängerüberweg heranfahrende Fahrradfahrern ebenso zu rechnen wie mit überraschten und nicht ausreichend bremsbereiten Autofahrern.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Mergler Entrümpelungen & Demontagen – schnell, sauber, faire Preise
Mergler Entrümpelungen & Demontagen – schnell, sauber, faire Preise
Bau-Experten stehen im Mittelpunkt
Bau-Experten stehen im Mittelpunkt
Erneuerbare Energien und Bürgerbeteiligung
Erneuerbare Energien und Bürgerbeteiligung
Neue Kinderkrippe St. Franziskus
Neue Kinderkrippe St. Franziskus

Kommentare