Pilgerprozession am Petersberg.

Gläubige treffen sich zur Brückenpilgeprozession auf dem Peterberg

+
Die Pilger starten in verschiedenen Dörfern und treffen sich alle auf der Wallfahrtsbrücke in Richtung der Basilika.

Landkreis - Miteinander auf Wallfahrt gehen.

„Leben mit Veränderung“ ist in diesem Jahr dasMotto der Wallfahrt über die historische Wallfahrer-Brücke zur Petersberg-Basilika. 

Die Vorträge und Workshops am Nachmittag stellen dieses Thema ebenfalls in den Mittelpunkt. Die Pilgerwege starten anChristi Himmelfahrt, 30. Mai, jeweils um 9 Uhr am S-Bahnhof Arnbach, an den Kirchen in Kleinberghofen, Großberghofen und Unterweikertshofen. 

Gegen 11 Uhr kreuzen sich die Pilgerwege an der alten Wallfahrerbrücke über der Bahnlinie. Von dort ziehen die Pilger dann gemeinsam zur Basilika. Dort zelebriert Abt Notker Wolf gemeinsam mit den Priestern des Pfarrverbandes den Festgottesdienst vor der Basilika. Anschließend können sich die Besucher mit einem Mittagessen stärken. 

Ab 13.30 Uhr gibt es Workshops und Angebote zum Thema „Leben mit Veränderung“ auf dem ganzen Petersberg. Mehr Informationen unter: www.brückenwallfahrt.de. 

Am Vorabend des katholischen Hochfestes Christi Himmelfahrt wird Wolf, in seinem Vortrag einen Blick in die Zukunft der Kirche wagen. „Ohne Veränderung – keine Zukunft“ heißt der Titel, der die Gäste auch auf die Petersberger Brückenwallfahrt am Folgetag, begleiten wird. Wolfs Position ist klar, nur im Miteinander solle die Kirche die Zukunft suchen. Der Vortrag beginnt am 29. Mai, um 20 Uhr.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Katharina Sieverding stellt in der Reihe „Kunst und Bank“ im Schloss bis 21. September politische Foto-Arbeiten aus
Katharina Sieverding stellt in der Reihe „Kunst und Bank“ im Schloss bis 21. September politische Foto-Arbeiten aus
Jazz in allen Gassen war wieder Publikumsmagnet
Jazz in allen Gassen war wieder Publikumsmagnet
Die Montessori-Schule in Dachau feierte ihr 25. Jubiläum
Die Montessori-Schule in Dachau feierte ihr 25. Jubiläum
Bibliothek in Schwabhausen bekommt Zuschuss von 1.000 Euro
Bibliothek in Schwabhausen bekommt Zuschuss von 1.000 Euro

Kommentare