Seniorenbeirat im Dachauer Archiv

Ein Glanzstück Dachaus ist im „Bunker-Untergrund“ verborgen

+
Einige Mitglieder des Seniorenbeirats besuchten das Stadtarchiv und gruben sich durch Dachaus Vergangenheit.

Dachau - Der Seniorenbeirat Dachau besuchte das städtische Archiv und forschte in Stadtgeschichte und Familienakten.

Eine Zeitreise in Dachaus Vergangenheit. Die ist an keinem Ort möglicher, als im Stadtarchiv. 

Im „atombombensicheren“ Bunker lagern Urkunden, Baupläne, alte Zeitungen, Chroniken, Ratsprotokolle, Künstlersammlungen und Familiennachlässe, die das alte Dachau wieder aufleben lassen. Unter dem Motto: „Da steht’s geschrieben“, lud der Seniorenbeirat der Stadt Dachau anlässlich der Senioren-Aktivwoche zum Besuch in das Dachauer Stadtarchiv ein. Stadtarchivar Andreas Bräunling und seine neue Mitarbeiterin Sonja Stadler gaben einen umfangreichen Einblick in ihre Sammlungsarbeit. 

Aus 300 laufenden Metern Akten und Urkunden stellten sie Dokumente und Bücher aus Pergament und Hadernpapier vor, welche die Geschichte Dachaus in früheren Jahrhunderten anschaulich darstellten. Eine reichliche Sammlung an Verwaltungsakten machte die Arbeit der Bürgermeister und Ratsmitglieder über Jahrhunderte lebendig. Das Archiv besteht aus Leseräumen und engen Kellergelassen. Beeindruckt bedankten sich Betreuerin Irmgard Heinzinger und die Führungsteilnehmer bei den Archivmitarbeitern. 

Die Führung wird wegen großer Nachfrage im nächsten Jahr mehrfach stattfinden. Der Seniorenbeirat hat hiermit ein Glanzstück Dachaus öffentlich gemacht. Das Stadtarchiv Dachau am Max-Mannheimer-Platz ist für jeden zugänglich, der in der Geschichte der Stadt oder seiner Familie forschen will.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Dachauer Bäckereien führen Pfandsystem ein
Dachauer Bäckereien führen Pfandsystem ein
In der Regenpause zur Langen Tafel
In der Regenpause zur Langen Tafel
Polizisten hinter der Kamera
Polizisten hinter der Kamera
Prominente verkaufen Produkte aus Frauenkooperativen
Prominente verkaufen Produkte aus Frauenkooperativen

Kommentare