Diskussion um fremdländischen Baumsorten 

Dachauer Stadträte diskutierten über die Baumsorten

Ein gefällter Baum
+
2023 werden die neuen Bäume das Bild der Außenanlagen vervollständigen. Die Kosten sind mit 42.000 Euro veranschlagt.

Die Grund-und Mittelschule Dachau-Ost bekommt eine neue Sporthalle. Das wurde im vergangenen Jahr beschlossen. Vor der Halle sind zwei neue Grünflächen mit Sitzbänken geplant. Diese Maßnahme wird frühestens 2023 realisiert werden, doch schon jetzt sorgte sie für Diskussion in einer Sitzung des Bauausschusses. 

Die Stadträte diskutierten über die Baumsorten, die für die Grünflächen ausgewählt worden sind. Der stellvertretende Leiter der Stadtgärtnerei, Stefan Tischer, empfahl Flammen-Ahorn, gefüllte Vogelkirsche und Zeer-Eiche als Ersatz für die bereits gefällten Bäume. August Haas (CSU) fragte sich, warum die Bepflanzung im Zuge des Neubaus der Sporthalle mit fremdländischen Baumsorten erfolgt. Wenn es um die Ästhetik gehe, meinte Haas, dass einheimische Bäume das gleiche Farbspiel machten.

Oberbürgermeister Florian Hartman antwortete mit einem Erklärungsversuch: „Einige Baumsorten genügen den zukünftigen klimatischen Anforderungen nicht“. Er wisse, dass Tischer stets auf einen hohen ökologischen Wert lege und verzichtete auf weitere Mutmaßungen. Es würde bei der Stadtgärtnerei der Grund für die Auswahl erfragt werden. Generell verringern Bäume den Grad der Verdichtung des Bodens.

Haas lenkte ein, dass er dem Antrag „natürlich zustimme“ doch vermisse er „die Einigkeit im Saal“ bei diesem Thema und bat den Beschluss um seinen Vorschlag für eine Auswahl einheimischer Baumsorten zu ergänzen. Dies nahm Hartmann auf und die Mitglieder stimmten einstimmig für die Vorlage.

Unter der Halle wird ein Parkplatz für 50 Pkw und 37 Fahrräder entstehen. Östlich des Haupteinganges wird es 29 weitere ADFC zertifizierte Radständer geben, die teilweise als Scooter-Stellplätze genutzt werden können. Für den Hausmeister entsteht eine Wohnung mit Garten und Terrasse. Die 100 Meter-Laufbahn wird während der Bauarbeiten als Ausfahrt für die Fahrzeuge verwendet und nach Abschluss komplett erneuert werden.

Auch interessant:

Meistgelesen

Künstler recyceln ihre Kunstwerke
Künstler recyceln ihre Kunstwerke
Ludwig-Thoma-Haus öffnete seine Pforten für 100 Konzertbesucher
Ludwig-Thoma-Haus öffnete seine Pforten für 100 Konzertbesucher
Junger Mann aus Dachau erpresst Frau mit freizügigen Bildern
Junger Mann aus Dachau erpresst Frau mit freizügigen Bildern
„Ein Stück Dachau ist auch in Lansing enthalten“
„Ein Stück Dachau ist auch in Lansing enthalten“

Kommentare