Schüler aus dem ganzen Landkreis können sich in Markt Indersdorf anmelden

Gymnasium in Markt Indersdorf bekommt musikalischen Zweig

Des Gymnasium in Indersdorf bietet ab dem nächsten Schuljahr einem Musischen Zweig an.
+
Des Gymnasium in Indersdorf bietet ab dem nächsten Schuljahr einem Musischen Zweig an.

Das Gymnasium Markt Indersdorf (GMI) kann zum Schuljahr 2022/23 einen musischen Zweig einrichten. In dieser Woche erfolgte die Freigabe aus dem Bayerischen Kultusministerium. Die musische Ausrichtung startet im Schuljahr 2022/23 mit der Jahrgangsstufe fünf und wird Jahr für Jahr weitergeführt. 

Die Anmeldung erfolgt von Montag, 9. bis Mittwoch, 11. Mai. Instrumentale Kenntnisse sind keine Voraussetzung für die Aufnahme, die Schüler müssen aber im Übertrittszeugnis gute oder sehr gute Leistungen im Fach Musik vorweisen können. Um allen Kindern die musische Ausbildung zu ermöglichen, können sich Schüler aus dem ganzen Landkreis und sogar darüber hinaus anmelden. Für die musische Klasse gilt damit die Kopplung an ein bestimmtes Gymnasium nicht. Gleiches gilt für die Kostenfreiheit des Schulweges. Auch können Schüler, die eigentlich dem Einzugsgebiet des zukünftigen Gymnasiums Röhrmoos angehören, aber den musischen Zweig wählen, bis zum Ende ihrer Schulzeit am GMI verbleiben.

Landrat Stefan Löwl zeigte sich erfreut über die Entscheidung. „Mit dem musischen Zweig am GMI erweitert sich das gymnasiale Bildungsangebot im Landkreis um einen wichtigen Baustein. Das bedeutet noch einmal eine Aufwertung der Bildungsregion Dachau und ist ein großer Erfolg.“ Schule und Landkreis hatten – einstimmig unterstützt vom Schul- und Kreisausschuss – im Sommer den Antrag auf Angliederung eines musischen Zweigs gestellt. Schulleiter Thomas Höhenleitner: „Die Schüler des musischen Gymnasiums können über neun Jahre hinweg ein Instrument erlernen, ohne dass ihre Eltern für den Instrumentalunterricht bezahlen oder zwingend ein Instrument selbst erwerben müssen. Darin liegt nicht nur eine große Chance für eine umfassende musikalische Förderung und ganzheitliche Persönlichkeitsbildung, sondern das ist auch ein großartiges Angebot für Familien, für die ein privater Musikunterricht nur schwer oder auch gar nicht erschwinglich ist.“

Die Schüler der musischen Ausbildungsrichtung erhalten neben dem herkömmlichen Unterricht in den einzelnen Fächern wöchentlich eine Stunde Unterricht auf einem von ihnen ausgewählten Instrument. Der Unterricht wird durch Musiklehrkräfte der Schule bzw. ausgebildete Instrumentallehrkräfte gegeben. Schüler, die bereits Unterricht bei einer eigenen Musiklehrkraft haben, können diesen dort privat weiterführen, legen aber regelmäßig praktische Prüfungen an der Schule ab. Am GMI wird es zusätzlich in den Jahrgangsstufen fünf und sechs eine Chorausbildung geben. Als erste Fremdsprache erlernen Schüler der musischen Ausbildungsrichtung Englisch, als zweite Fremdsprache Latein.

Höhenleitner kündigt an, dass es im Frühjahr 2022 eigene Informationen für interessierte Eltern und Schüler geben wird. Aktuelle Mitteilungen zur musischen Ausbildungsrichtung sind bald auf der Website der Schule

Meistgelesen

Ins neue Jahr mit Pauken und Trompeten
Dachau
Ins neue Jahr mit Pauken und Trompeten
Ins neue Jahr mit Pauken und Trompeten

Kommentare