Ein Hauch von Hollywood beim Faschingsstart

v.l. Gardemädchen, Kinderprinzenpaar Ellen I.(12) und Nico I. (12), Faschingsprinzessin Jennifer Dreißig (27), Faschingsprinz Valentin Reiss (23), Bürgermeister Claus Weber, Gardemädchen, beim Inthronisationsball der Faschingsgesellschaft Dachau

Dach

au (roc) „Wir gehen goldigen Zeiten entgegen“, sagte Bürgermeister Claus Weber am vergangenen Samstag bei der feierlichen Schlüsselübergabe an das Faschingsprinzenpaar Jennifer I. und Valentin I. Die sind nun bis Aschermittwoch die Herrscher der närrischen Zeit in Dachau. Der festliche Inthronisationsball im ausverkauften Ludwig Thoma Haus erinnerte an diesem Abend ein wenig an den Glanz von Hollywood. Dazu trugen auch die schillernden Roben von Prinzenpaar und Gardemädchen bei. Prinzessin Jennifer I., 28jährige Personalsachbearbeiterin, verriet, dass ihr Kleid maßgeschneidert und mit 3000 Glitzersternchen bestickt ist. Ihren Prinzen hat sie übrigens im vergangenen Jahr beim Tanztraining der Faschingsgesellschaft kennengelernt. Seitdem sind sie ein Paar. „Tanzen ist unser gemeinsames Hobby, und wenn meine Rede endlich vorbei ist, bin ich der entspannteste Mensch auf der Welt“ sagte der leidenschaftliche Tänzer Valentin Reiss (23). Bevor es jedoch so weit war, hatten die Kleinen ihren großen Auftritt. Michaela Zachmann, Vorsitzende der Faschingsgesellschaft Dachau und Mirjam Meier, zweite Vorsitzende, begrüßten die vielen Gäste, bevor Hofmarschall Erik Kunert das Kinderprinzenpaar Ellen I. und Nico I. ankündigte. Die Beiden verzauberten ihr Publikum mit einem Walzer, den sie bei einer Tanzschule eingeübt hatten. Für die Realschülerin Ellen Pöschl und den Montessorischüler Nicolas Schmitt, beide zwölf Jahre alt, ist Tanzen ebenfalls das ganz große Hobby. Nachdem die beiden Funkenmariechen Jule und Leonie mit ihrem Gardetanz Stimmung in den Saal brachten, und die Jugendshowtanzgruppe „Black Pearl“ nach James-Bond-Filmmelodien getanzt hatte, kam der große Augenblick für Jennifer I. und Valentin I. Beim Prinzenwalzer, für den sie sich die Musik „Es war einmal im Dezember“ aus dem Disney-Musical „Anastasia“ ausgesucht hatten, zeigten sie ihr Können. Mit gefühlvollerChoreographie, vielen Hebefiguren und schwierigen Drehungen begeisterten sie ihre Untertanen. Zwischen den Programmpunkten wurden die Ballgäste durch die Showband „Royal Five“ in Tanzlaune gebracht. Wer Glück hatte gewann auch noch einen Preis bei der Tombola.

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Gasteiger eröffnet wieder
Gasteiger eröffnet wieder
2.000 Menschen pro Woche lassen sich derzeit im Landkreis Dachau auf …
2.000 Menschen pro Woche lassen sich derzeit im Landkreis Dachau auf den Corona-Virus testen
Ein Tag rund um das Thema Existenzgründung
Ein Tag rund um das Thema Existenzgründung

Kommentare