Unterstützung von Schülern und Lehrern soll weiter laufen.

Hauptausschuss Karlsfeld verlängert  Schulmediation um ein weiteres Jahr

+
Sowohl in der Grundschule an der Krenmoosstraße in Karlsfeld (links im Bild) als auch an der Mittelschule (rechts) wird es weiterhin eine Schulmediation geben.

Karlsfeld - „Prüfungsangst-Workshop“ geht in die nächste Runde

Ihre Arbeit auch in schwierigen Corona-Zeiten Revue passieren ließen Johanna Pitzner und Magdalena Steib von der Mediations-Zentrale München in der ersten Sitzung des Karlsfelder Haupt- und Finanzausschusses. 

Die Ausschussmitglieder zeigten sich überzeugt von deren Arbeit und verlängerten die Schulmediation an der Grund- wie der Mittelschule an der Krenmoosstraße für das Schuljahr 2020/21. Ob „Prüfungsangst-Workshop“ für die 9. Klassen oder „Burnout-Mediation“ für Lehrer, die Unterstützung durch die Schulmediatorinnen ist vielfältig. Selbst in der Corona-Krise riss der Kommunikationsfaden dank Telefon und Mails nicht ab. „Nach der langen Corona-Zwangspause war die Pandemie ein wichtiges Thema“, betonte Steib. 

Stets eng war der Kontakt zur Karlsfelder Mittelschul-Jugendsozialpädagogin Marina dos Santos Rodrigues. Mit Beispielen aus der Praxis schloss Johanna Pitzner den Bericht der beiden ab. Den Rechenschaftsbericht kommentierte Karlsfelds Bürgermeister Stefan Kolbe (CSU) mit den Worten: „Von der Grund- wie von der Mittelschule haben wir nur positive Äußerungen zur Schulmediation gehört.“ Schulreferentin Venera Sansone (SPD) sah etwas sehr Wertvolles in dieser Arbeit. CSU-Gemeinderätin Ursula Weber ergänzte: „Trotz unserer Haushaltsprobleme ist das Geld bei der Schulmediation gut angelegt.“ 

Das sah auch Adrian Heim (Bündnis für Karlsfeld) so. Genauso deutlich äußerte sich Anton Flügel (FW): „Das müssen wir uns leisten.“ Der Beschluss, die Schulmediation fürs kommende Schuljahr fortzusetzen, fiel daher wenig überraschend einstimmig aus. Das Projekt begann 2016 an der Grundschule Karlsfeld, aufgrund der dort fehlenden Jugendsozialpädagogik. 2017 kam dann die benachbarte Mittelschule dazu. Janine Rößler-Huras (Bündnis 90/Die Grünen) verlangte, die Schulmediation auch an der Verbandsgrundschule München-Karlsfeld in der Schulstraße einzuführen. Davon war Kolbe grundsätzlich nicht abgeneigt, doch er machte deutlich, dass darüber nicht die Gemeinde, sondern die Verbandsversammlung zu entscheiden habe.

srd

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Verspätetes Sommerprogramm
Verspätetes Sommerprogramm
Peter Felbermeier führt als Vorsitzender weiterhin den Verein Dachauer Moos an
Peter Felbermeier führt als Vorsitzender weiterhin den Verein Dachauer Moos an
Keine Tageskarten im Familienbad Dachau
Keine Tageskarten im Familienbad Dachau
Einbrecher in Dachau in flagranti erwischt
Einbrecher in Dachau in flagranti erwischt

Kommentare