„Brisant“ ehrte Carlos Benede.

Ein „Held des Alltags“ kommt aus Dachau

+
Schauspielerin Michaela May ehrte Carlos Benede im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der Fernsehserie „Brisant“.Foto: pri

Dachau - „Brisant“ ehrte Carlos Benede.

Die bewegende Geschichte des Münchner Ex-Polizeikommissars Carlos Benede, der zwei Jungen adoptierte, deren Väter die Mütter getötet haben, wurde sogar schon verfilmt. 

Heute leitet er den Jugendhilfsverein „Weitblick“ in Dachau. Schauspielerin Michaela May ehrte ihn nun im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der Fernsehserie „Brisant“.

„Brisant“ widmet sich den „Helden des Alltags“. Es geht um Menschen, die Besonderes in ihrem Leben geleistet und ungewöhnliche Herausforderungen gemeistert haben. Sie erzählen in der Sendung ihre mutigen, nachdenklichen und berührenden Geschichten. Benede, der mittlerweile stolzer Opa ist, sagte: „Wir brauchen Hingucker, Anpacker, Durchhalter und Mutmacher - gesellschaftliches Engagement ist wichtiger denn je.“ Michaela May spielte neun Jahre lang eine Kommissarin beim „Polizeiruf 110“. Genau zu der Zeit, als Carlos Benede seine zwei Jungs adoptierte. 

Darüber hinaus engagiert sie sich für die SOS Kinderdörfer, die verwaisten und hilfsbedürftigen Kindern die Möglichkeit geben, in einer neuen Familie Geborgenheit und Halt zu finden.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Ölfilm auf der Dachauer Amper
Ölfilm auf der Dachauer Amper
Unbekannter beschädigt Landkreisbiotop schwer - Landratsamt Dachau sucht Zeugen für illegales Einsetzen von Pestiziden
Unbekannter beschädigt Landkreisbiotop schwer - Landratsamt Dachau sucht Zeugen für illegales Einsetzen von Pestiziden
Dachaus Kreisbäuerin Emmi Westermeier informiert und gibt Tipps zum Tag der Milch
Dachaus Kreisbäuerin Emmi Westermeier informiert und gibt Tipps zum Tag der Milch
Kopfüber aus der Dachauer Bahnhofstoilette
Kopfüber aus der Dachauer Bahnhofstoilette

Kommentare