Dachau/Lokales

Neuer Impuls für die Berufsschule

+
Die staatliche Nikolaus-Lehner-Berufsschule Dachau gehört zu den acht Ausbildungsstandorten in Bayern für E-Commerce im neuen Schuljahr 2018/19.

Dachau - Die Berufsschule Dachau bietet ab Herbst 2018 den neuen Aus- bildungsberuf „Kaufmann im E-Commerce“ an.

„Die Nikolaus-Lehner-Schule in Dachau wird ab dem kommenden Schuljahr 2018/19 Standort für die Unterrichtung im neuen Ausbildungsberuf ‚Kaufmann/-frau im E-Commerce‘ werden“, gab der neue Kultusminister, Bernd Sibler, in Regen bekannt. „Dies ist eine hervorragende Nachricht“, freute sich der Stimmkreisabgeordnete für den Landkreis Dachau, Bernhard Seidenath, „denn die neue Ausbildungsrichtung spiegelt den Wandel in der Arbeitswelt wider und ist somit in doppelter Weise ein wichtiger Baustein: Zum einen für die Zukunftsfähigkeit der Berufsschule Dachau und zum anderen für die Arbeitswelt, der dann gut ausgebildete Fachkräfte, die mit den modernen Anforderungen umgehen können, zur Verfügung stehen.“ Die Nikolaus-Lehner-Schule eignet sich hierfür in ganz besonderer Weise, da sie schon jetzt eine kaufmännische Ausbildung anbietet, durch den Ringschluss erweitert wird, eine gute Ausstattung vorweisen kann und immer offen für Neuerungen und Innovationen ist. Landrat Stefan Löwl und die beiden Landtagsabgeordneten Bernhard Seidenath und Anton Kreitmair hatten dem damaligen Kultusminister Ludwig Spaenle vorgeschlagen, Dachau als Standort zu bedenken. Auch der Schul- und Kreisausschuss hatte sich in der gemeinsamen Sitzung am 24. Oktober letzten Jahres einstimmig hinter diesen Antrag gestellt. Der IHK-Regionalausschuss Dachau begrüßte die Entscheidung des bayerischen Bildungsministeriums, dass die Berufsschule Dachau ab Herbst 2018 zu den bayernweit acht Berufsschulstandorten für den neuen Ausbildungsberuf gehört. Einzelhandelsunternehmen, aber auch Betriebe aus Hotellerie oder Tourismus, können sich mit dem neuen Ausbildungsangebot Fachkräftenachwuchs sichern, der sich mit dem digitalen Wandel im Handel und den Herausforderungen der Digitalisierung auskennt. Rund 300 Ausbildungsplätze werden derzeit bayernweit angeboten. Die Ausbildung besteht aus einem beruflichen und einem allgemeinbildenden Teil. Neben den fächerübergreifenden Kompetenzen des Berufslebens beschäftigen sich die jungen Menschen mit vielfältigen Inhalten des Onlinehandels – von der Sortimentsgestaltung im Online-Shop eines Unternehmens über produktbezogene Online-Marketing-Maßnahmen bis hin zu rechtlichen Regelungen im Verkauf im Online-Shop. Rahmenlehrplan und Ausbildungsordnung liegen bereits vor. „Die heutige Entscheidung ist eine bedeutende Aufwertung für den Bildungsstandort Dachau“, erklärten Seidenath und Kreitmair.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Volksnah und markige Sprüche
Volksnah und markige Sprüche
Mit dem Fahrrad Stadt und Land erkunden: Radius Tours feiert 30 Jahre und Sie können gewinnen!
Mit dem Fahrrad Stadt und Land erkunden: Radius Tours feiert 30 Jahre und Sie können gewinnen!

Kommentare