Helios-Amper-Klinikum

Modernste Strahlentherapie für Dachau

+
Der Computer-Tomograph der Strahlentherapie wird angeliefert.

Dachau - Anlieferung des Computer-Tomographen und des Linearbeschleunigers komplettieren das neue Strahlentherapiezentrum.

Das Herzstück der Strahlentherapie ist da. Am 26. April hoben Spezialfirmen mit einem großen Kran den insgesamt über 20 Tonnen schweren Linearbeschleuniger und anschließend den Computer-Tomographen vom Lastwagen in die Praxis. Laut Privatdozenten Markus Adam, dem Betreiber der Strahlentherapie Dachau, handelt es sich bei dem „True Beam“ Linearbeschleuniger und dem Philips Computertomographen um die modernsten Modell ihrer Art. Die rund zwei Millionen teure Hochleistungsapparatur ermöglicht laut Adam eine Radiotherapie, dessen Präzision im Millimeterbereich liegt. Der TrueBeam Linearbeschleuniger wurde in den USA speziell für die Strahlentherapie in Dachau zusammengestellt. Sämtliche Einzel-Komponenten des Beschleunigers wurden termingerecht abgerufen und per Seefracht aus den USA nach Deutschland geliefert. Der Zusammenbau der Einzelteile des Beschleunigers nimmt rund eine Woche in Anspruch. Unmittelbar danach führen die Physiker der Strahlenpraxis zusammen mit den Technikern der Herstellerfirma Varian die mehrere Wochen dauernde akribische technische Vorbereitung des Linearbeschleunigers durch, das sogenannte Einmessen. Die neue und hochmoderne Praxis für Strahlentherapie am Klinikum Dachau wird am 16. Mai ihre Pforten öffnen, die erste Patienten-Bestrahlung ist für Anfang Juni geplant. Betreiber Privatdozent Dr. Adam und seine Mitarbeiter werden dann täglich bis zu 70 Patienten betreuen. Für das Klinikum und den Landkreis Dachau ist die neue Strahlentherapie eine wichtige Bereicherung. Patienten müssen nicht mehr wie bisher in die Nachbarlandkreise oder in das mit Straßenverkehr dauerverstopfte München fahren. „Für die Menschen ist es wichtig, eine solche Strahlenpraxis in ihrer Nähe zu haben. Immerhin müssen die Patienten in der Regel fünfmal pro Woche über eine Dauer von bis zu sieben Wochen eine Behandlung für je zehn Minuten über sich ergehen lassen. Das ist viel Stress für den Körper und die Psyche, der durch lange Auto- oder Zugfahrten unnötig verschlimmert wird“, sagte Adam. Die moderne Strahlentherapie ist eine tragende Säule der Krebstherapie. Etwa 50 Prozent aller Krebskranken können heute geheilt werden. Von den geheilten Personen erhalten mehr als 50 Prozent im Rahmen der primären, auf Heilung abzielenden Behandlung eine Strahlentherapie. Die Strahlenbehandlung wird entweder als alleinige Behandlungsform oder in Kombination mit einem operativen Eingriff oder einer Chemotherapie durchgeführt. Außerdem spielt die Strahlentherapie in der palliativen, das heißt beschwerdelindernden Krebsbehandlung eine bedeutende Rolle. Viele nicht mehr heilbare Patienten profitieren von der Lebensverlängerung, der Schmerzbeseitigung oder der Wiederherstellung von Körperfunktionen (beispielweise Gehfähigkeit oder Atemnot). Darüber hinaus können mit der Strahlentherapie aber auch nicht-bösartige Erkrankungen mit hoher Erfolgsquote behandelt werden. Hierzu zählen vor allem chronische Schmerzen insbesonders bei Arthrosen oder chronischen Entzündungen wie beispielsweise der Fersensporn oder der Tennisellbogen.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Ansturm auf den Geburtstags-Triathlon
Ansturm auf den Geburtstags-Triathlon
Der Landkreis Dachau bittet zu Tisch
Der Landkreis Dachau bittet zu Tisch
Hotline bei psychischen Krisen
Hotline bei psychischen Krisen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.