Unternehmen spendet für einen neuen Einsatzwagen

„Hier geht es um Menschenleben“

+
Noch vor dem alten Einsatzfahrzeug (von links): Markus Schober, Michael Vieregg, Silvia Estermann (Geschäftsleitung Andritz), Christoph van Bracht, Bernhard Seidenath, Thomas Bauer, Nico Schuster (BRK).

Vierkirchen - 3.000 Euro für das neue HvO-Einsatzfahrzeug in Vierkirchen

Mit rund 530 Einsätzen pro Jahr gehört der HvO Vierkirchen zu den einsatzstärksten Helfern vor Ort im Landkreis. 

Mit lebensrettenden Maßnahmen dient er der Überbrückung, bis der Rettungswagen da ist. Nun bekamen die ehrenamtlichen Helfer vor Ort in Vierkirche ein neues Einsatzfahrzeug. Dabei unterstützte sie das Unternehmen Andritz KMPT. Am Standort in der Industriestraße überreichte Geschäftsführerin Silvia Estermann dem HvO-Team die Spende in Höhe von 3.000 Euro. Das neue Fahrzeug wird dringend gebraucht und soll auch bald in Dienst gestellt werden. Es ist der Ersatz für den bisherigen Einsatzwagen, einen in die Jahre gekommenen Seat mit 190.000 Kilometern. Der HvO Vierkirchen wurde 2004 gegründet und hilft in den Gemeinden Röhrmoos und Weichs. Das neunköpfige Team ist ausschließlich ehrenamtlich besetzt. „Im Schnitt fahren wir zwei Einsätze pro Tag und sind auch am Wochenende besetzt“, erläuterte Christoph van Bracht. Teamleiter Michael Vieregg ergänzte: „Die anfängliche Skepsis hat sich aufgelöst, denn die vielen Einsätze zeigen, wie sehr der HvO von Bürgern benötigt wird.“ 

Als BRK-Kreisvorsitzender und Vorsitzender des Ausschusses Gesundheit und Pflege im Bayerischen Landtag betonte Bernhard Seidenath: „Hier geht es um Menschenleben. Bei einem Herzstillstand sinkt die Überlebenschance jede Minute um zehn Prozent. Der HvO ist deshalb so enorm wichtig, weil er schnell und direkt hilft.“ Den Kontakt zu Andritz stellte Markus Schober her. Der Maschinenbau-Ingenieur ist Mitarbeiter am Standort Vierkirchen und engagiert sich in seiner Freizeit für den HvO. Gerne kam die Geschäftsleitung seiner Anfrage um eine Spende für das neue Einsatzfahrzeug nach. Geschäftsführerin Estermann betonte: „Es freut uns, dass wir die Aktion unterstützen können. Der HvO ist eine sinnvolle Sache und gut für die Region.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Die Prinzenpaare und die Garden der Faschingsgesellschaft Dachau (FG) begeisterten beim Inthronisationsball ihr Publikum
Die Prinzenpaare und die Garden der Faschingsgesellschaft Dachau (FG) begeisterten beim Inthronisationsball ihr Publikum
Sebastian Leiß ist neuer Landratskandidat 
Sebastian Leiß ist neuer Landratskandidat 
Drei neue Kinderarzt-Sitze im Landkreis Dachau 
Drei neue Kinderarzt-Sitze im Landkreis Dachau 
Dachauer Rathaus gesegnet
Dachauer Rathaus gesegnet

Kommentare