Neuen Landratskandidat

Informatiker übernimmt das Amt des Landrats der Grünen- Fraktion

+
Achim Liebl wird bei der Komunalwahl 2020 als Landrat für die Grünen kandidieren.

Landkreis - Liebl will mehr als nur Pflichtaufgaben erfüllen

Die Grünen im Landkreis Dachau haben ihren Landratskandidaten gewählt. Sie stellten den Dachauer Achim Liebl für die Kommunalwahl 2020 auf. 

Der 60-Jährige ist Informatiker und sammelte als Geschäftsführer einer Software-Firma Erfahrung im Management. Inzwischen ist er selbständig und engagiert sich ehrenamtlich in verschiedenen Initiativen und Vereinen. Als Landrat würde Achim Liebl „die Entwicklung der Wachstumsregion Dachau nachhaltig gestalten wollen und dem globalen Herausforderungen der Digitalisierung und des rapide voranschreitenden Klimawandels begegnen: „Als Landkreis können wir viele Probleme nicht alleine lösen, sondern müssen Lösungsansätze mit den Kommunen und überregional anstoßen.“ Dazu gehörten der Umstieg auf klimafreundliche Verkehrsmittel durch die Stärkung des Radverkehrs und des Öffentlichen Nahverkehrs, sowie die Vermeidung unnötigen Verkehrs aufgrund von Zersiedelung und verbesserte Mobilitätsangebote auf dem Land. 

Mit Blick auf den hohen Investitionsbedarf in den kommenden Jahren – geplant sind der Bau zweier Gymnasien und ein neues Landratsamt – betonte Liebl auch in Zeiten niedriger Zinsen die Bedeutung eines soliden Haushalts. Hier dürfe es aber nicht zum Reflex werden, sich auf die sogenannten Pflichtaufgaben zurückzuziehen, sondern „es muss Ziel sein, diese kontinuierlich zu optimieren um Freiräume für neue Gestaltungsmöglichkeiten zu erhalten.“

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Auf 108 Seiten durch Dachau
Auf 108 Seiten durch Dachau
„Echt mein Recht“ in Schönbrunn
„Echt mein Recht“ in Schönbrunn
Netzbetreiber stellte den Neubau der Höchstspannungsleitung Oberbachern vor
Netzbetreiber stellte den Neubau der Höchstspannungsleitung Oberbachern vor
Musikverein Einsbach feierte sein 30. Jubiläum mit einem Konzert
Musikverein Einsbach feierte sein 30. Jubiläum mit einem Konzert

Kommentare