Informationen aus erster Hand

Haim

hausen (red) Einen Eindruck aus erster Hand über die Stromproduktion aus Windenergie verschafften sich in Rennertshofen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen 55 Haimhauser. Auf der vom CSU-Ortsverband Haimhausen organisierten Fahrt standen Landrat Roland Weigert, Erster Bürgermeister Ernst Gebert sowie der Betreiber der Anlage, Anton Kugler, Rede und Antwort. CSU-Orts- und Kreisvorsitzender Bernhard Seidenath, MdL, hatte den Besuchstermin vermittelt. Außerdem dabei waren Haimhausens Bürgermeister Peter Felbermeier, Zweite Bürgermeisterin Claudia Kops, die Gemeinderäte Gertrud Friedrich, Gabi Kunz, Armgard Körner, Josef Heigl, Thomas Mittermair, Umweltreferent Dr. Manfred Moosauer und CSU-Ortsvorsitzender Georg Kiermeir aus Röhrmoos. Bürgermeister Gebert stellte zunächst das schwierige Genehmigungsverfahren für die Anlage mit 138 Metern Nabenhöhe und einer Leistung von zwei Megawatt dar. Noch immer sei eine zivilrechtliche Klage gegen die Anlage nicht entschieden. Anton Kugler berichtete, dass ein unabhängiges Büro seit zwei Jahren beauftragt sei, an der 3,5 Millionen Euro-Anlage Lärmmessungen vorzunehmen. Die Ergebnisse stünden aber noch aus. Während des Genehmigungsverfahrens sei er sogar Morddrohungen ausgesetzt gewesen. Landrat Weigert appellierte als Fan der Windkraft an die Bundespolitik, die Privilegierung von Windkraftanlagen abzuschaffen, damit die Kommunen bei der Genehmigung das Heft in die Hand bekämen. „Aus diesem Grund hat der Haimhauser Gemeinderat beschlossen, einen Teilflächennutzungsplan für das Gemeindegebiet aufzustellen, durch den Konzentrationsflächen für Windkraftanlagen ausgewiesen werden sollen“, betonte Felbermeier. Die Bürger sollen so intensiv wie möglich beteiligt werden.

Auch interessant:

Meistgelesen

Stadt nimmt Stellungnahme zur Sanierung der Turnhalle Dachau-Ost
Dachau
Stadt nimmt Stellungnahme zur Sanierung der Turnhalle Dachau-Ost
Stadt nimmt Stellungnahme zur Sanierung der Turnhalle Dachau-Ost
Kollision mit S-Bahn
Dachau
Kollision mit S-Bahn
Kollision mit S-Bahn
Banken in Dachau während der Virus-Krise
Dachau
Banken in Dachau während der Virus-Krise
Banken in Dachau während der Virus-Krise
Dachau sucht Apfelhoheit
Dachau
Dachau sucht Apfelhoheit
Dachau sucht Apfelhoheit

Kommentare