Wenn man sein Hobby mit dem Beruf verknüpfen kann.

Innungsbester der Schreinerinnung Dachau baute eine Vitrine für seine Gitarre

+
Xaver Häring entwarf anlässlich seiner Gesellenprüfung eine Gitarrenvitrine.

Dachau - Vereinigung von Beruf und Leidenschaft

Die Vorgaben für ein Gesellenstück sind für alle Prüflinge gleich: Da müssen Ecken verzinkt, Schlitz- und Zapfenverbindungen sowie Schubladen eingepasst, Drehtüren eingebaut, ein Schloss integriert und Holz- oder Glasfüllungen eingebaut werden. Form und Konstruktion sind Sache des Azubis, der Arbeitsaufwand soll 80 Stunden nicht überschreiten. 

Den Titel „Innungsbester“ Schreinergeselle des Jahrgangsabschlusses der Schreinerinnung Dachau erreichte Xaver Häring aus Germering. Gelernt hat er in der Möbelwerkstätte Märkl in Dachau. Er baute eine Gitarrenvitrine (Foto). Die Idee, eine Vitrine für eine Gitarre zu bauen ist dem Hobby des jungen Handwerkers geschuldet. Er spielt das Musikinstrument nicht nur, sondern baut es sich sogar selbst. Die ausgestellte Gitarre war nicht Teil der Gesellenprüfung, der Schrank wurde aber für dieses Instrument gebaut. Die Vitrine ist beleucht- und absperrbar und wird einen Ehrenplatz in der Wohnung des jungen Gesellen erhalten.

hwa

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Dachauer Eltern müssen kranke Kinder ab Oktober in München notärztlich versorgen lassen
Dachauer Eltern müssen kranke Kinder ab Oktober in München notärztlich versorgen lassen
Auf Häuserfahrt holen sich Teilnehmer Bau-Anregungen aus dem Landkreis
Auf Häuserfahrt holen sich Teilnehmer Bau-Anregungen aus dem Landkreis
„Strick Graffiti“ soll als neues Kulturprojekt die Stadt verschönern
„Strick Graffiti“ soll als neues Kulturprojekt die Stadt verschönern
Die „Park and Ride“ Anlage in Petershausen bekommt neue Stellplätze
Die „Park and Ride“ Anlage in Petershausen bekommt neue Stellplätze

Kommentare