Schwabhausen/ Rathausjubiläum

Ortsmitte soll lebendiger werden

+
Rathaus in der Ortsmitte von Schwabhausen feiert Jubiläum.

Schwabhausen - Das Schwabhausener Rathaus feiert 20. Geburtstag.

Bürgermeister Josef Baumgartner hielt zum 20-jährigen Rathaus-Jubiläum Rückschau. „Ich kann mich noch an den Spatenstich des Rathauses erinnern, an dem ich als Gemeinderatsmitglied zugeschaut habe“,sagte Baumgartner. Vor dem Neubau des Rathauses war die Gemeindeverwaltung in den Räumen der Sparkasse eingemietet. Durch die steigende Einwohnerzahl wurden die Räume irgendwann zu klein. Der Plan eines eigenen Rathauses nahm Gestalt an. Eine neue Ortsmitte sollte geschaffen werden. Das Planungsbüro Dölfel wurde beauftragt Pläne für Rathaus, Wohn- und Geschäftshaus, Wohnungen und Tiefgaragen zu erstellen. Im September 1996 fand dann der Spatenstich für den Rathausneubau durch den damaligen Bürgermeister, Josef Mederer, statt. Das Rathaus wurde in eineinhalb Jahren erbaut. Die gesamten Baukosten des Rathauses, mit Einrichtung, Nebenkosten und Außenanlagen betrugen damals 3,68 Millionen Mark. Der Umzug in das neue Rathaus fand im Mai 1998 statt. Die Gemeindeverwaltung sowie die Bürger bekamen offene sowie behindertengerechte Büroräume. Ein Foyer mit gläsernem Aufzug empfängt die Besucher. Im ersten Stock des Rathauses befindet sich das Trauungszimmer. Ein großer Sitzungssaal mit Sichtdachstuhl ist im zweiten Stock. Hier diskutiert und trifft der Gemeinderat politische Entscheidungen. Weil die Gemeinde weiter wuchs, mussten die Büroräume der Gemeindeverwaltung im Jahr 2016 erweitert werden. Das ehemalige Blumengeschäft neben dem Rathaus, in der Ludwig-Thoma-Straße 2, wollte sich vergrößern und zog um. Die frei gewordene Fläche wurden das neue Bürgerbüro. „Noch heute sind wir stolz auf unser schönes Rathaus und hoffen, dass unsere Ortsmitte in Zukunft noch lebendiger wird“, betonte der Rathauschef Josef Baumgartner.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Auto landete auf dem Dach
Auto landete auf dem Dach
Attacke mit VW-Bus
Attacke mit VW-Bus
Turnhalle vorsorglich gesperrt
Turnhalle vorsorglich gesperrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.