25 Jahre Sparkassenplatz

Dach

au (rds) Die Sparkasse Dachau veranstaltete am vergangenen Samstag ein eigenes kleines Herbstfest. Anlass war das 25-jährige Jubiläum für die neue Sparkassenzentrale an Dachaus Sparkassenplatz. Fast auf den Tag genau, so Hubert Trinkl von der Marketing-Abteilung der Dachauer Sparkasse, wurde der damalige Neubau in der unteren Stadt am 22. September 1984 mit einem Tag der offenen Tür eingeweiht. Daran konnte sich auch Sparkassenmitarbeiter und Vorsitzender vom Tanz- und Trachtenverein d’ Ampertaler Robert Gasteieger noch gut erinnern: “Ich war damals 14 Jahre alt. Das war damals ein Riesenfest. Es gab Wiener Würstchen. Aber zum Schluss blieben noch viele Wiener übrig und so bekam wir noch ein Paket mit Wienern mit nach Hause. Keine Wiener, sondern Pizza und Getränke gab’s 25 Jahre später zur Mittagszeit zu günstigen Preisen. Den Überschuss spendet die Sparkasse der Dachauer Tafel, wie Trinkl sagte. Er und seine neue Chefin, Susanne Allers sowie vier weitere Mitarbeiterinnen betreuten die Gäste auf dem Sparkassenplatz und an der Münchener Straße. Kinder vergnügten sich unter Aufsicht des Technischen Hilfswerks (THW) in einer Hüpfburg. Kindern wie Erwachsenen stand ein Glücksrad zur Verfügung. In der geöffneten Schalterhalle gab es die Preise. Für den nötigen Pep auf dem Sparkassenplatz sorgten die Amper Stompers bis 13 Uhr. Dann war Schichtwechsel und die kubanische Band Vacilon übernahm die Herrschaft über die Musik-Noten.

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Bestürzung über den Tod von Herbert Reischl
Bestürzung über den Tod von Herbert Reischl
Es kommt zu größeren Straßensperrungen im Dachauer Stadtgebiet
Es kommt zu größeren Straßensperrungen im Dachauer Stadtgebiet
Landrat Löwl und seine Herausforderer diskutierten über die Zukunft …
Landrat Löwl und seine Herausforderer diskutierten über die Zukunft des Landkreises
Vierte Corona-Teststation im Landkreis Dachau
Vierte Corona-Teststation im Landkreis Dachau

Kommentare