Karlsfeld triumphiert wieder

Die Eintracht Karlsfeld durfte jubeln: Zum fünften Mal gewann der Verein die Dachauer Hallenmasters. Foto: Leiß

Dach

au (sel) Der Bittl-Voba-Cup der zwölfen Dachauer Hallenmasters wandert vom ASV Dachau zu Eintracht Karlsfeld. Die Eintracht-Kicker besiegten die Gastgeber im Finale am Samstagabend in der Georg-Scherer-Halle mit einem souveränen 2:0. Einen Treffer verschuldete der ASV dabei in der ersten Halbzeit der Partie selbst, beim anderen Mal traf Dominik Schäffer für Karlsfeld, während Dachau aufgrund einer Zeitstrafe in Unterzahl spielen musste. Die Eintracht hat mit dem Turniergewinn nun das fünfte Mal beim größten Hallenfußball-Turnier im Landkreis die Trophäe nach 2004, 2005, 2008 und 2010 abgestaubt. So viele Male hat bisher kein anderes Team die Hallenmasters gewonnen. ASV, SV Sulzemoos und FC Pipinsried siegten bisher jeweils zwei Mal, Dachau 65 einmal. Mit dem Abpfiff des Finales stürmten die Spieler hinter der Bande zu ihren Teamkollegen auf das Spielfeld und bejubelten gemeinsam mit den Eintracht-Fans auf der Tribüne den Turniersieg. Jubeln durften jedoch nicht nur die Karlsfelder, sondern auch ein anderer Verein, der es heuer aufs Siegertreppchen schaffte: Der SV Günding. Dessen Team musste sich Karlsfeld zwar im Halbfinale mit 1:2 geschlagen geben, trumpfte aber im Spiel um Platz drei gegen Feldmoching auf. Im packenden Siebenmeterschießen nach einem 2:2-Unentschieden behielten die Gündinger gegen den Bezirksoberligisten aus München die Nerven und jubelten am Schluss über den 6:4-Endstand. SV-Keeper Dominik Krüger wurde nach seiner starken Leistung daher auch zum besten Torwart der Hallenmasters gekürt. Im Spiel um Platz fünf standen sich SV Herakles München und die SpVgg Kammerberg gegenüber. Die SpVgg sicherte sich dabei mit einem 7:1-Kantersieg den fünften Platz des Turniers. TSV Dachau 1865 und SV Sulzemoos waren dagegen bereits am ersten Finaltag in der Gruppenphase ausgeschieden. Nach Angaben von Turnierleiter Herbert Reischl verfolgten an den insgesamt sechs Turniertagen knapp 2000 Zuschauer die Partien der insgesamt 26 teilnehmenden Mannschaften.

Auch interessant:

Meistgelesen

E-Scooter in Dachau – Chance oder Bürde?
Dachau
E-Scooter in Dachau – Chance oder Bürde?
E-Scooter in Dachau – Chance oder Bürde?
Raubüberfall auf Hebertshausener Tankstelle
Dachau
Raubüberfall auf Hebertshausener Tankstelle
Raubüberfall auf Hebertshausener Tankstelle
Heim & Haus GmbH
Dachau
Heim & Haus GmbH
Heim & Haus GmbH
Bau-Experten stehen im Mittelpunkt
Dachau
Bau-Experten stehen im Mittelpunkt
Bau-Experten stehen im Mittelpunkt

Kommentare