Familienbad ohne Schwimmerbecken?

Keine Tageskarten im Familienbad Dachau

+
Ein Freibadbesuch wie gewohnt, wird es in diesem Sommer nicht geben.

Dachau - Vorverkauf von Saison- und Zehnerkarten startet am 8. Juli

Das Familienbad soll baldmöglichst öffnen das hat der Werkausschuss in seiner Sitzung am 30. Juni bekannt gegeben. Die Stadtwerke Dachau treffen alle Vorbereitungen, um auch unter Pandemie-Bedingungen einen sicheren Freibadbetrieb gewährleisten zu können. „Ein Freibadbesuch, wie wir es die letzten Jahre gewöhnt waren, wird es in diesem Sommer jedoch nicht geben“, erläutert Barbara Kern, Abteilungsleiterin Bäder bei den Stadtwerken Dachau. Aufgrund immer noch anhaltender Bauarbeiten kann das Schwimmerbecken vorerst nicht in Betrieb genommen werden. Es sind Baumängel aufgetreten, die einen sicheren Badebetrieb nicht zulassen. „Einen genauer Öffnungszeitpunkt können wir leider noch nicht nennen“, sagte die Bäderchefin.

Das Wasser muss eingelassen und beprobt werden, um die Baustelle am Schwimmerbecken müssen Absperrungen errichtet, die Endreinigung von Sanitär- und Außenanlagen vorgenommen und die Sicherheits- und Hygienemaßnahmen umgesetzt werden. Um die Kontakte beim Einlass an den Kassen möglichst gering zu halten, können Saison- und Zehnerkarten bereits ab Mittwoch, 8. Juli, an den Kassen im Hallen- und Familienbad zwischen 10 und 16 Uhr erworben werden. In dieser Freibadsaison gibt es aus aktuellem Anlass keine Tageskarten. Aufgrund der verkürzten Freibadsaison werden die Saisonkarten bis 15. November verlängert. Nach Schließung des Freibades können diese im Hallenbad genutzt werden. Inhaber von Jahres- und Saisonkarten, Dauerkarten sowie Jahreskarten (für den Zeitraum vom 1. April bis zur Öffnung des Familienbades) erhalten eine Erstattung. Endet die Gültigkeit der Jahreskarten vor dem Öffnungsdatum, erhält der Kunde eine anteilige Erstattung. Wer eine Saisonkarte fürs Hallenbad hat, bekommt eine Rückerstattung für den Zeitraum vom 1. April bis 15. Juni 2020. Ohne diese Corona-bedingte Schließung wäre die Hallenbadsaison am 15. Juni zu Ende gegangen. Die Erstattungen erfolgen in Form eines Gutscheins, der beim nächsten Einkauf einer Zehner-, Saison- oder Jahreskarte eingelöst werden kann. Dauerkarteninhaber werden von den Stadtwerken in den kommenden Tagen mit separatem Schreiben informiert. Weitere Informationen folgen in Kürze.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Autofahrer übersieht Vespa-Fahrerin in Dachau
Autofahrer übersieht Vespa-Fahrerin in Dachau
Kfz-Zulassungsbehörde Dachau erweitert ihr Serviceangebot
Kfz-Zulassungsbehörde Dachau erweitert ihr Serviceangebot
Honig von Dachauer Schlossbienen
Honig von Dachauer Schlossbienen
Die Hebammen-Koordinierungsstelle bietet im Landkreis Dachau offene Sprechstunden an
Die Hebammen-Koordinierungsstelle bietet im Landkreis Dachau offene Sprechstunden an

Kommentare