Technische Neugier geweckt

Die Kita „Froschvilla“ ist jetzt offiziell ein „Haus der kleinen Forscher“

+
Die Froschvilla wurde als 14. Einrichtung im Landkreis Dachau mit dem Preis „Haus der kleinen Forscher“ der IHK Oberbayern ausgezeichnet. Das prämierte Projekt dreht sich um Malen mit Naturmaterialien, die die Kinder selbst herstellten.

Dachau - Technische Neugier geweckt

Als 14. Einrichtung im Landkreis Dachau, zertifizierte die IHK Oberbayern den Kinderhort Froschvilla zum „Haus der kleinen Forscher“. 

Aktuell sind 65 Kitas in der Initiative aktiv. Anlass für die Auszeichnung war ein Projekt des Horts, bei dem die Schulkinder gemeinsam mit ihren Erzieherinnen das Malen mit Naturmaterialien erforschten und Farben ohne Chemie-Zusätze hergestellten, wie es zum Beispiel Indianer tun. Das Zertifikat „Haus der kleinen Forscher“ bestätigt, dass das Betreuungspersonal in der Vermittlung naturwissenschaftlich-technischer Inhalte im Rahmen der frühkindlichen Bildung geschult ist. 

Weiterhin belegt es, dass für Kinder diese Bildungsinhalte fester Bestandteil ihres Alltags sind. „Es ist großartig, wenn Betreuungseinrichtungen wie die Froschvilla unsere Kinder schon früh für naturwissenschaftliche Themen und Phänomene begeistern. Wir hoffen, dass damit in ihnen der Grundstein für lebenslange Neugierde, Forscherdrang sowie Interesse an naturwissenschaftlichen und technischen Themen geweckt wird und vielleicht auch späteres Interesse an einer Ausbildung in einem technischen Beiruf“, betonte Peter Fink, Vorsitzender des IHK-Regionalausschusses Dachau, in seiner Gratulation. Die IHK bringt das „Haus der kleinen Forscher“, die größte Aktion für frühkindliche Bildung in Deutschland, seit 2011 in Oberbayerns Landkreise und Kommunen. Ziel ist es, Drei- bis Zehnjährige in Kinderbetreuungseinrichtungen altersgerecht für naturwissenschaftliche und technische Phänomene zu begeistern. 

In Oberbayern sind etwa 1.200 Einrichtungen in der Initiative aktiv. Die Aktion wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Träger der Initiative sind die Helmholtz-Gemeinschaft, die Siemens Stiftung, die Dietmar Hopp Stiftung und die Deutsche Telekom Stiftung.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Dachauer Eltern müssen kranke Kinder ab Oktober in München notärztlich versorgen lassen
Dachauer Eltern müssen kranke Kinder ab Oktober in München notärztlich versorgen lassen
Auf Häuserfahrt holen sich Teilnehmer Bau-Anregungen aus dem Landkreis
Auf Häuserfahrt holen sich Teilnehmer Bau-Anregungen aus dem Landkreis
„Strick Graffiti“ soll als neues Kulturprojekt die Stadt verschönern
„Strick Graffiti“ soll als neues Kulturprojekt die Stadt verschönern
Die „Park and Ride“ Anlage in Petershausen bekommt neue Stellplätze
Die „Park and Ride“ Anlage in Petershausen bekommt neue Stellplätze

Kommentare