Das Europafest in Dachau kam gut an.

Kulturelle Vielfalt auf dem Europafeste im Dachauer Fondi-Park

+
Auf dem Europafest im Fondi-Park Dachau konnten sich alle BEsucher in eine Europkarte eintragen.

Dachau - Politik und Kultur vereint

Nadel um Nadel füllte sich die Karte von Europa. Immer wieder steckten Besucher des Europafestes am Fondi-Park Stecknadeln mit verschiedenfarbigen Köpfen in die verschiedensten Länder. Das zeigte: 

Die Dachauer haben einige Freunde, Bekannte und auch Arbeitskollegen, die in ganz Europa verteilt leben. Darum ging es auch den Veranstaltern des Europafestes: 

Um den Zusammenhalt, um Freundschaften zwischen den Ländern und um die Vielfalt der Kulturen. Trotz grauem Wolkenhimmel und Wind fanden sich vor einer Woche etwa 300 Bürger am Fondi-Park auf der Wiese hinter dem Ernst-Reuter-Platz ein. 

Die Vertreter der Initiative „Europa sind wir“, darunter Jonathan Westermeier (Die Linke), Jutta Krispenz (Grüne) und Michael Kausch (SPD) zeigten sich zufrieden. 

Kausch und seine politischen Mitstreiter von „Europa sind wir“ hatten das Fest seit Januar geplant. Für das Programm engagierten sie verschiedene Gruppen. D’Schloßbergler Dachau beispielsweise führten in Dachauer Tracht bayrische Volkstänze auf, die Initiative „Integration mit Augenmaß“ präsentierte in einer Modenschau Dirndl aus internationalen Stoffen aus Afrika und Japan vor. 

Der Sänger Aris Aristofanous gab griechisch-zypriotische Lieder zum Besten. Die kulturellen Einblicke gingen weit über EU-Grenzen hinaus. Die Mexikanische Tanzgruppe Los Machetes aus Karlsfeld präsentierte typische Volkstänze. „Es ist faszinierend, wie viele internationale Tanzgruppen wir im Landkreis haben“, sagte Kausch. Einer irischen Tanzgruppe musste er absagen, weil das Programm schon voll war. „Wir hätten ein Programm für zwei Tage machen können“, betonte er. 

Ob es im nächsten Jahr wieder ein Europafest geben wird, möchte er nicht festlegen. Neben den Parteien, die in der Initiative „Europa sind wir“ aktiv sind, stellten sich mit einem Stand ebenfalls die ÖDP, Die Partei und die CSU vor. Auch der Kreisjugendring, der Runde Tisch gegen Rasissmus und weitere Organisationen waren mit einem Stand vertreten.Geschminkte, glückliche Kindergesichter, orange Luftballons, grüne Windrädchen, kostenlose Belgische Waffeln aus dem SPD-Foodtruck, ein Kuchenbuffet vom Bürgertreff sowie die Köfte-Brote des SV Türk Dachau zeigten, dass es nicht nur ein politisches Fast war, sondern eine Veranstaltung für die ganze Familie.

mik

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Dachauer Bäckereien führen Pfandsystem ein
Dachauer Bäckereien führen Pfandsystem ein
In der Regenpause zur Langen Tafel
In der Regenpause zur Langen Tafel
Prominente verkaufen Produkte aus Frauenkooperativen
Prominente verkaufen Produkte aus Frauenkooperativen
Polizisten hinter der Kamera
Polizisten hinter der Kamera

Kommentare