55-Jähriger bei Wildunfall verletzt

Symbolbild für Rehunfall
+
Ein Rehunfall ereignete sich am Dienstag, 27. April, auf der Staatstraße 2047 in Richtung Dachau.

Am Dienstag, 27. April, gegen 4:15 Uhr, fuhr ein 55-jähriger Toyota Lenker auf der Staatstraße 2047 in Richtung Dachau. Kurz nach Lohfeld überquerte ein Reh die Fahrbahn und es kam zur Kollision.

Das Reh überlebte den Zusammenstoß nicht, der Fahrer aus Altomünster musste leicht verletzt ins Klinikum Dachau eingeliefert werden. Der Toyota war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Aufgrund der Bergungsarbeiten kam es für knapp zwei Stunden zu Verkehrsbehinderungen.

Auch interessant:

Meistgelesen

Bestürzung über den Tod von Herbert Reischl
Bestürzung über den Tod von Herbert Reischl
Ordensjubiläum bei den Franziskanerinnen von Schönbrunn
Ordensjubiläum bei den Franziskanerinnen von Schönbrunn
Die jungen Neumitglieder der KVD stellen erstmals in der Galerie aus
Die jungen Neumitglieder der KVD stellen erstmals in der Galerie aus

Kommentare