Neujahrsschwimmen

„Neujahrsspringer“ in Karlsfeld

+
18 Leichtathleten des TSV Eintracht Karlsfeld

Karlsfeld - Während in Garmisch-Partenkirchen mutige Männer von der Großen Schanze in die Tiefe segelten, stürzten sich 18 Leichtathleten des TSV Eintracht Karlsfeld in die schaurig-kalten Fluten des Karlsfelder Sees.

Einige der Eintracht-Athleten sind in dieser Disziplin mindestens so erfahren wie die Profi-Skispringer: Sie gingen schon zum zehnten mal am Neujahrstag baden. Allen voran Eintracht-Coach Peter Oberbauer. Doch während der Zehnkämpfer früher mit gutem Beispiel voranging und als Erster einen „Köpper“ wagte, hielt er heuer sein Haupt über Wasser – Oberbauer ist nach einer OP noch mit einem Schutzverband um seinen Arm unterwegs. Heuer nahmen 17 Sportler (Foto), so viele wie noch nie, ein Bad im 6,5 Grad kalten Wasser. Vizeabteilungsleiter Andreas Mauke verspätete sich und hüpfte in das Nass, als sich die anderen schon abtrockneten. 2010 konnte Oberbauer nur drei Mutige dazu bewegen, den Anorak mit der Badehose zu tauschen, im folgenden Jahr waren es nur zwei. Doch allmählich wurde das Neujahrsbad zum Kult. Sogar Kinder machten mit: vor sechs Jahren Oberbauers sechsjähriger Sohn Sebastian (seitdem immer dabei), heuer die neunjährige Serafina. Vor zwei Jahren wurde mit 13 Aktiven ein Rekord erreicht, der in diesem Jahr deutlich getoppt wurde. Ein Ende ist nicht abzusehen. Wie jedes Mal versprach Oberbauer: „Wir machen so lange weiter, bis wir den vereisten See aufhacken müssen!

kho

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Katharina Sieverding stellt in der Reihe „Kunst und Bank“ im Schloss bis 21. September politische Foto-Arbeiten aus
Katharina Sieverding stellt in der Reihe „Kunst und Bank“ im Schloss bis 21. September politische Foto-Arbeiten aus
Jazz in allen Gassen war wieder Publikumsmagnet
Jazz in allen Gassen war wieder Publikumsmagnet
Julia Grote bleibt Vorsitzende bei der Jungen Union
Julia Grote bleibt Vorsitzende bei der Jungen Union
Die Montessori-Schule in Dachau feierte ihr 25. Jubiläum
Die Montessori-Schule in Dachau feierte ihr 25. Jubiläum

Kommentare