Polizei Dachau sucht Zeugen

Falsche Polizeibeamte machen hohe Beute in Markt Indersdorf

Blaulicht auf einem Polizeiwagen
+
Zwei falsche Polizeibeamten machten hohe Beute bei einer Seniorin aus Markt Indersdorf.

Nachdem eine Seniorin über Tage von falschen Polizeibeamten bedrängt wurde, händigte sie gestern ihre Ersparnisse an die Täter aus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Unter der häufig verwendeten Legende, dass ein Einbruch bevorstünde und die Polizei nun ihre Wertgegenstände vor den vermeintlichen Dieben sichern müsse, wurde die Seniorin massiv unter Druck gesetzt. Schließlich konnte das Opfer nach drei Tagen dazu bewegt werden, große Vermögenswerte in Form von Münzen aus ihrem Bankschließfach abzuholen und an unbekannte Abholer zu übergeben.

Nach bisherigen Erkenntnissen erlangten die Täter hierbei Beute im sechsstelligen Bereich. 

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen übernommen. Die Beamten gehen davon aus, dass sich die Abholer - zwei hellhäutige schlanke Männer mit kurzen Haaren und einem Mund-Nase-Schutz- bereits länger in Markt Indersdorf aufgehalten und möglicherweise verdächtig verhalten haben.

Hinweise zu den Unbekannten oder zu möglicherweise abgestellten auswärtigen Fahrzeugen werden von der Kriminalpolizei in Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer 08141-6120 entgegengenommen. 

Auch interessant:

Meistgelesen

Bestürzung über den Tod von Herbert Reischl
Bestürzung über den Tod von Herbert Reischl
Es kommt zu größeren Straßensperrungen im Dachauer Stadtgebiet
Es kommt zu größeren Straßensperrungen im Dachauer Stadtgebiet
Landrat Löwl und seine Herausforderer diskutierten über die Zukunft …
Landrat Löwl und seine Herausforderer diskutierten über die Zukunft des Landkreises
Vierte Corona-Teststation im Landkreis Dachau
Vierte Corona-Teststation im Landkreis Dachau

Kommentare