Metzger wieder auf neusten Stand

Obermeister Werner Braun und Stellvertreter Christoph Wagner wurden in ihrem Amt bestätigt.
+
Obermeister Werner Braun (rechts) und Stellvertreter Christoph Wagner (links) wurden in ihrem Amt bestätigt.

Obermeister und Stellvertreter der Metzgerinnung im Amt bestätigt.

Für die Metzgerinnung Dachau-Freising hatte Obermeister Werner Braun zur Hauptversammlung geladen.

Nach den Regularien wie Jahresrechnung und Haushaltsplan sowie der Entlastung des Vorstandes stand die Neuwahl des Obermeisters und seines Stellvertreters auf der Agenda. In geheimer Wahl, unter Leitung des Verbandsgeschäftsführers Lars Bubnick, wurden Werner Braun als Obermeister und Christoph Wagner als dessen Stellvertreter in ihrem Amt bestätigt. Als Gast informierte Klara Stepp von der Firma vytal über spezielle Recyclingverpackungen. Der Metzgerverband für Gesamtbayern ist bundesweit Vorreiter, weil er mit vytal vereinbart hat, zu welchen Bedingungnen er die Verpackungsboxen nutzen kann. Damit können Kunden von Metzgereien und Gastronomeniebetrieben ihre Produkte in Recyclingverpackungen mitnehmen. Metzger und Gastronomen in München sowie die Kantinen von MAN und MTU haben ebenfalls die Nutzung dieses Recyclingverpackungssystem zugesagt.

Lars Bubnick informierte die Versammlung über Verbandsthemen wie den Verordnungsstand der Maskenpflicht. Bei den vielen Regeln sei die aktuelle Version schwer ermittelbar. Von Metzgermeister Josef Glas bekam der Verband großes Lob für die Unterstützung der Betriebe in allen pandemiebezogenen Fragen und Aufgaben.

Seit 2020 müssen Kassensysteme mit einer manipulationssicheren „Technischen Sicherheitseinrichtung“ (TSE) versehen sein. Bubnick wies darauf hin und bemängelte, dass es dafür wieder keine Zuschüsse von der Politik gibt. Die Gastronomie dagegen, würde für diese Kassenumrüstungen Förderung erhalten.

Svenja Fries, stellvertretende Verbandsgeschäftsführerin, informierte über den richtigen Umgang mit Beprobungen für Trinkwasser und Fleisch sowie Listerien-Untersuchungen. Sie betonte, dass positive Listerien Befunde meldepflichtig seien.

Auch interessant:

Meistgelesen

Dinosaurier hautnah erleben
Dachau
Dinosaurier hautnah erleben
Dinosaurier hautnah erleben
17 Tage Sommerfest für die ganze Familie in Dachau
Dachau
17 Tage Sommerfest für die ganze Familie in Dachau
17 Tage Sommerfest für die ganze Familie in Dachau
„Ich werde meinen Stil als Bürgermeister noch entwickeln.“
Dachau
„Ich werde meinen Stil als Bürgermeister noch entwickeln.“
„Ich werde meinen Stil als Bürgermeister noch entwickeln.“
Viertes Gymnasium in Karlsfeld soll bis 2025 stehen
Dachau
Viertes Gymnasium in Karlsfeld soll bis 2025 stehen
Viertes Gymnasium in Karlsfeld soll bis 2025 stehen

Kommentare