Die Freien Wähler Schwabhausen besuchten den Informationsmarkt in Rumeltshausen.

Netzbetreiber stellte den Neubau der Höchstspannungsleitung Oberbachern vor

+
Die Freien Wähler Schwabhausen informierten sich über den Starkstromtransport im Landkreis.

Schwabhausen - Starkstrom über 50 Kilometer transportiert

Das Unternehmen „TenneT“ präsentierte in Rumeltshausen das Projekt „Ersatzneubau der bestehenden Höchstspannungsleitung Oberbachern – Ottenhofen“. 

Die Stromtrasse Oberbachern – Ottenhofen wurde in den 1970er-Jahren errichtet und hat eine Länge von etwa 50 Kilometern. Es handelt sich um die zentrale Ost-West-Spange in Südbayern zur Energie-Versorgung des Wirtschaftsraumes München mit Umland. Wolfgang Hörl, Bürgermeister-Kandidat der Freien Wähler in Schwabhausen, informierte sich dort zusammen mit anderen Gemeinderäten und Partei-Kollegen über dieses Großprojekt. Besonders im Fokus standen dabei energie-politische sowie energie-wirtschaftliche Aspekte. Allen voran standen natürlich umwelt- und naturschutzrechtliche sowie planungsrechtliche Fragestellungen. Das Unternehmen „TenneT“ trägt dazu bei, rund 41 Millionen Endverbraucher rund um die Uhr mit Strom zu versorgen.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Kommentare