Container für Flüchtlinge sind demnächst einzugsbereit.

Bald neue Nachbarn im Himmelreich

+
Landrat Stefan Löwl bei der Einweihung der neuen Container im Himmelreichweg.

Dachau  - Anfang April ziehen Familien aus der Kufsteiner Straße ein, die anderen Bewohner werden aus der Traglufthalle in Karlsfeld kommen.

Rund 200 Interessierte kamen zur Eröffnung der neu aufgebauten Containerunterkunft im Himmelreichweg 39. Nachdem im Vorfeld eine Initiative massiv gegen die Errichtung der Unterkunft protestiert hatte, verlief die Einweihung friedlich. Landrat Stefan Löwl (links im Bild) stimmte die Anwohner auf ein harmonisches Miteinander ein.

Den Menschen zeigen, „dass sie willkommen sind".

„Nehmen Sie die Menschen in Ihre Nachbarschaft auf und zeigen Sie ihnen, dass sie willkommen sind.“ Zugleich versuchte Löwl, den Bürgern die Sorgen zu nehmen, indem er die Zahl der Vorkommnisse mit Flüchtlingen nannte: sie sei gleich Null. Es gebe im Landkreis einzelne Personen, die unterkunftsintern Probleme machten, es sei aber inzwischen auch in den Traglufthallen ruhiger geworden.

Familien aus der Kufsteiner Straße

Löwl erklärte, dass die Bewohner der neuen zweistöckigen Containeranlage etwa zur Hälfte Familien sein werden, die aus der Gemeinschaftsunterkunft in der Kufsteiner Straße ausziehen. Ein weiterer Teil komme aus der Karlsfelder Traglufthalle. „In den Containern haben sie deutlich bessere Bedingungen“, sagte Löwl. Anschließend segneten der katholische Diakon Günter Gerhardinger sowie der evangelische Pfarrer Thomas Körner die Wohnanlage.

Gegen Rassismus

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite demonstrierten Mitglieder des Runden Tischs gegen Rassismus „für solidarische Flüchtlingspolitik und gute Nachbarschaft“. Sie schenkten warme Getränke aus und hielten Plakate mit der Aufschrift „Kein Platz für Rassismus“ und „Nachbarn willkommen“ auf Deutsch und Englisch. „Wir hoffen, dass die Menschen, die lange unter Krieg, Verfolgung und Flucht gelitten haben, ein sicheres Zuhause mit gut nachbarschaftlichen Beziehungen finden werden“, erklärten Vertreter des Runden Tischs.

Bürger besichtigen Container

Die versammelten Bürger nutzten die Gelegenheit, sich ein Bild von der Unterkunft zu machen und nahmen die noch nicht ganz fertig eingerichteten Zimmer mit bis zu vier Stockbetten, Gemeinschaftsküche, Waschräume und Sanitäranlagen unter die Lupe.

yug

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Inzidenz bei 9,7 im Landkreis Dachau - Digitaler Impfpass ab Montag, …
Inzidenz bei 9,7 im Landkreis Dachau - Digitaler Impfpass ab Montag, 14. Juni, verfügbar
Motorradfahrerin und Pkw-Fahrer nach Unfall schwer verletzt - Einsatz …
Motorradfahrerin und Pkw-Fahrer nach Unfall schwer verletzt - Einsatz nahe Kappelhof
„Ein tiefsitzendes Lebensgefühl“
„Ein tiefsitzendes Lebensgefühl“
„Gesundheit ist ein Lebensgefühl“
„Gesundheit ist ein Lebensgefühl“

Kommentare