Verkehrsclub Deutschland legt großen Wert auf die Bürgerbeteiligung

Neuer Bahnhof als Chance für Dachau

Bahnhof Dachau
+
Die Online-Bürgerbeteiligung zum Thema „Neugestaltung des Umfeldes des Dachauer Bahnhofs“ findet am 12. April statt.

Die Neugestaltung des Umfeldes des Dachauer Bahnhofs und die dazu stattfindende Online-Bürgerbeteiligung am 12. April hält der Verkehrsclub Deutschland (VCD) für eine riesengroße Chance für Dachau.

„Zusammen mit der Bahn kann die Stadt jetzt den Bahnhof und gleichzeitig den Vorplatz mit dem Busbahnhof als ‚Visitenkarte der Stadt‘ und Mobilitätsdrehscheibe gestalten“, erklärte VCD-Kreisvorsitzender Alfred Schreiber. Er sagte weiter: „Solch eine Chance bietet sich selten, darum sollte die Bürgerbeteiligung aktiv genutzt werden, um möglichst viele Ideen und Anregungen mit einbringen zu können.“ Aus Sicht des VCD gilt es, insbesondere den sogenannten „Umweltverbund“ durch die Gestaltung zu stärken. Das heißt, dass die Vernetzung des Bus-, Fuß- und Radverkehrs einen wesentlichen Schwerpunkt der Neugestaltung haben muss. Vor dem Hintergrund der für das Erreichen der Klimaziele nötige Verkehrswende sei dies ein ganz wesentlicher Beitrag.  Barrierefreiheit, kurze Wege von den Bussteigen zu den Bahnsteigen und eine gute Orientierung sollten selbstverständlich sein. Dazu gehöre auch eine Verkehrsberuhigung auf der Bahnhof- und Frühlingsstraße, die durch die zu erwartende hohe Busfrequenz, sowie die zukünftig höheren Zahlen an Fuß- und Radverkehr nötig werde. Bernhard Sturm, Dachauer Sprecher des VCD Kreisverbands begrüßt es, dass eine neue, zweite Unterführung unter der Bahnstrecke vorgesehen ist. „Die derzeitige Unterführung ist zur Hauptverkehrszeit völlig überlastet und sorgt für Konflikte während des Schulverkehrs. Eine zukünftige zweite Unterführung wird einen Quantensprung für den Dachauer Radverkehr darstellen“. Der Bahnhofsvorplatz sollte künftig eine wesentliche höhere Aufenthaltsqualität haben als derzeit, so Sturm weiter. Das momentan etwas im Abseits liegende historische Bahnhofsgebäude sollte besser mit eingebunden werden. So könnte nach Ansicht des VCD hier Gastronomie, auch mit Biergarten und Straßencafé, geschaffen werden. Eine kulturelle Nutzung könnte das gesamte Bahnhofsareal deutlich attraktiver für die Öffentlichkeit machen. 

Auch interessant:

Meistgelesen

Biowildfleisch vom Jäger – natürlich, heimisch, gesund und köstlich
Biowildfleisch vom Jäger – natürlich, heimisch, gesund und köstlich
FC Pipinsried erhält zwei neue Kicker
FC Pipinsried erhält zwei neue Kicker
Corona im Wirtschaftsraum Dachau
Corona im Wirtschaftsraum Dachau
Inzidenz im Landkreis Dachau liegt über dem Grenzwert von 200 …
Inzidenz im Landkreis Dachau liegt über dem Grenzwert von 200 Neuinfektionen

Kommentare