Über 200 Fahrzeuge waren auf dem Oldtimertreffen in Odelzhausen zu betrachten.

Oldtimertreffen Odelzhausen war erfolgreich und soll etabliert werden

+
Das maronenrote Mercedes-Benz Cabriolet aus dem Jahr 1950 ist der ganze Stolz von Peter Eisenreich.

Odelzhausen - Vom Notkauf zum Kultstatus

Hinter den Fahrzeugen, die jetzt in Odelzhausen zu bewundern waren, stecken viele Geschichten: Da war zum Beispiel der 35 Jahre alte, weizengelbe Mercedes von Rainer Mayerhofer, 61. 

Einst war er ein Notkauf, dann der geliebte Familienwagen und jetzt hat er Kultstatus: „Es war sogar das Hochzeitsauto von meiner Tochter“, sagt Mayerhofer. Oder das maronenrote Mercedes-Benz Cabriolet aus dem Jahr 1950: Schon als Bub verliebte sich sein Besitzer Peter Eisenreich, 74, in das Auto. Vor 29 Jahren kaufte er es „und dann war ich auf den Schlag wieder ein Kind“, erzählt er. An Mariä Himmelfahrt sind sie alle nach Odelzhausen gekommen. Denn dort fand nicht nur der traditionelle Jahrmarkt, sondern zum zweiten Mal auch ein Oldtimer-Treffen statt. Rund 230 Fahrzeuge wurden präsentiert, darunter auch rund 40 alte Traktoren und 30 bis 40 Motorräder. „Es waren bei weitem mehr Fahrzeuge als letztes Jahr“, sagt Marcus Bübl, der das Treffen gemeinsam mit Dirk Richter organisiert hatte. „Wir wollen das Treffen jetzt fest etablieren.“ Zwischen 800 und 900 Besucher waren da – das waren ebenfalls mehr als 2018. Ein Höhepunkt war der Corso, bei dem Besitzer mit ihren alten Fahrzeugen durch Dörfer der Umgebung fuhren. Rund 34 Kilometer war die Strecke lang und führte durch die Landkreise Dachau und Fürstenfeldbruck. 

Den Gästen wurde es auch nicht langweilig, als die Fahrzeuge weg waren: Immerhin gab es auch noch den Jahrmarkt, an dem 34 Fieranten ihre Waren anboten. Auch der Radsportverein RCVO präsentierte sich mit einem eigenen Stand. Beim Flohmarkt kamen Schnäppchenjäger auf ihre Kosten und die Blaskapellen Sittenbach und Odelzhausen sorgten für Unterhaltung. Eine besondere Attraktion war der Kran am Rande des Marktplatzes: Wer schwindelfrei war, konnte im Korb 70 Meter nach oben fahren und Odelzhausen aus der Luft bestaunen.

cla

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Dachauer Bäckereien führen Pfandsystem ein
Dachauer Bäckereien führen Pfandsystem ein
In der Regenpause zur Langen Tafel
In der Regenpause zur Langen Tafel
Polizisten hinter der Kamera
Polizisten hinter der Kamera
Prominente verkaufen Produkte aus Frauenkooperativen
Prominente verkaufen Produkte aus Frauenkooperativen

Kommentare