Kraniche für jeweils einen Euro stellten die Spenden dar.

Origami-Kraniche für guten Zweck

+
Jessica Schmitz (Mitte) übergab Gertraud Graf und Hedwig Schneider vom Dachau-Palliativ-Team ihre Spende, die sie mit ihren Kranichen einbrachte.

Dachau - Über 1.000 aus Papier gefaltete Kraniche stehen für je einen Euro, der an das Palliativteam Dachau gespendet wurde.

Sie erbringen Leistungen für schwerstkranke Patienten: Das Palliativteam Dachau. 

Diese Arbeit ist unersetzlich. Deswegen rief Jessica Schmitz im Jahr 2018 ihr Projekt „1000 Kraniche für das Palliativteam Dachau“ ins Leben. 

Die Spenden sollen letzte kleine Wünsche der Patienten erfüllen. Tagtäglich faltete Schmitz Kraniche, die für das Symbol von Glück und Gesundheit stehen und hoffte auf Resonanz. Je Kranich war eine Spendensumme von einem Euro angesetzt. Das Ziel von Schmitz waren 1000 Kraniche. Schlussendlich kamen sogar 1.100 Euro zusammen. Die Summe übergab sie jetzt dem Palliativteam. 

Die Palliativ-Care-Fachkräfte Gertraud Graf und Hedwig Schneider waren von so viel Engagement überwältigt und bedankten sich bei Schmitz. „Es war mir eine Ehre und Freude dies für das Team zu falten“ erwiderte sie.


red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Auf 108 Seiten durch Dachau
Auf 108 Seiten durch Dachau
Netzbetreiber stellte den Neubau der Höchstspannungsleitung Oberbachern vor
Netzbetreiber stellte den Neubau der Höchstspannungsleitung Oberbachern vor
Armut bringt die Stadt Dachau an ihre Grenzen
Armut bringt die Stadt Dachau an ihre Grenzen
Rückenschmerzen therapieren
Rückenschmerzen therapieren

Kommentare