Parken am Dachauer Bahnhof

Parken am Bahnhof wird teuer

+
Wie wird der kostenpflichtige Parkplatz von Bewohnern und Pendlern wahrgenommen?

Dachau -Zwei Euro für einen Parkplatz östlich des Bahnhofes sowie eine kostenpflichtige Bewohnerparkzone – das beschlossen die Mitglieder des Umwelt- und Verkehrsausschusses

Zwei Euro am Tag oder alternativ 150 Euro im Jahr – diese zusätzlichen Kosten blühen Autofahrern, die den Park & Ride-Platz am Dachauer Bahnhof zukünftig nutzen möchten. Auf diesem wird die Stadt 310 Stellplätze für Fahrzeuge und über 1.000 Stellplätze für Fahrräder schaffen und es werden Parkscheinautomaten aufgestellt.

Bewohnerparkzone: 50 Cent pro Stunde

Jedoch auch die Anwohner kommen nicht kostenfrei davon: Eine Bewohnerparkzone mit Parkautomaten soll entstehen. Die Parkgebühr dafür wird montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr 50 Cent pro Stunde betragen. Für Anwohner besteht die Möglichkeit, einen Parkausweis zu beantragen, wenn sie über keine oder nicht ausreichende private Stellplätze verfügen. Dieser kostet 30 Euro im Jahr und ist für bis zu drei parkberechtigte Autos gültig. Die städtische Verwaltung will die Hälfte der Parkflächen mit einem Schild „Bewohner mit Parkausweis frei“ für Anwohner versehen. Die Parkplatzfläche am TSV 1865 soll nur von 9 bis 17 Uhr kostenpflichtig sein. Gertrud Schmidt-Podolsky (CSU) sagte: „Unsere Partei würde die Parkzone bis zur St.-Peter-Straße ausweiten.“ Sie schlug vor, sobald die Bewohnerparkzone eingerichtet ist, ein Gutachten für die anschließenden Straßen zu erstellen. Ziel sei es, zu prüfen, ob der Bedarf weiterer Parkflächen bestehe. Die Einnahmen aus den Parkgebühren sollten mindestens 100.000 Euro pro Jahr betragen. Dazu komme das Geld der Bewohnerparkausweise. Aktuell seien in diesem Gebiet 343 Erwachsene mit Hauptwohnsitz gemeldet.

dar

Auch interessant:

Meistgelesen

BRK Dachau ruft zu Spenden für Menschen in der Ukraine auf
BRK Dachau ruft zu Spenden für Menschen in der Ukraine auf
Wann platzt die Immobilien-Blase?
Wann platzt die Immobilien-Blase?
Drei neue Kinderarzt-Sitze im Landkreis Dachau
Drei neue Kinderarzt-Sitze im Landkreis Dachau

Kommentare