Bauernhöfe werden zur Bühne

Poetischer Herbst präsentiert sich im Landkreis Dachau

Dachauer Forum
+
Der Vorverkauf für den Poetischen Herbst, in den Räumen des Dachauer Forums, hat bereits begonnen.

Kulturhungrige erwartet ein buntes Herbstprogramm im gesamten Landkreis Dachau. Kreisheimatpflegerin Brigitta Unger-Richter stellte das Programm zusammen mit Ihrer Kooperationspartnerin vom Dachauer Forum Kathrin Krückl bei einem Pressegespräch vor.

Den Auftakt macht der Tag des Denkmals am 12. September. Unter dem Motto „Sein und Schein“ werden sakrale Räume im Landkreis geöffnet werden. Unger-Richter erwähnte exemplarisch die Besichtigung der Nikolaus-Kirche in Haimhausen und den Weg des Erinnerns in Markt Indersdorf.

Der im letzten Jahr ausgefallene Poetische Herbst ist dieses Jahr im Oktober „Zu Gast auf alten Höfen“. Zwischen dem 5. und 21. Oktober wird es im Landkreis sechs Veranstaltungen geben, die alle unter dem Motto „InSTALLationen“ stehen. Ehemalige Ställe schillern im stimmungsvollen Licht und Wirtschaftsgebäude alter Bauernhöfe werden zur Bühne für die Kultur. „Wir werden aufgelassene Ställe und Wirtschaftsgebäude alter Bauernhöfe bespielen, die heute als Pfarrheime, Firmen, Ateliers oder Werkstätten genutzt werden“, erklärte Unger-Richter. Diese historischen Orte zeigten, welchen Wandel der Landkreis Dachau von landwirtschaftlich-geprägten Umfeld zur Metropolregion vollzogen hätte. Den Spannungen, die jeder Wandel mit sich bringt, hätten sich die Künstler angenommen und ihr Programm entwickelt, erklärte Unger-Richter. Interessierte erwartet ein breites Angebot an Volksmusik, klassischer Musik und Lesungen. Den Abschluss macht eine „Muh-sikalische“ Revue im Hoftheater

Bergkirchen, bei der die Tiere zu Wort kommen. Nach der Premiere beim Poetischen Herbst wird diese Veranstaltung dann ins Repertoire des Theaters übernommen.

Landrat Stefan Löwl ergänzte, dass die Werkverträge, mit den Kunstschaffenden im vergangenen Jahr geschlossen worden waren und weiter gelten sollten, sodass „wir mit einem Jahr Verspätung das anbieten, was wir schon für 2020 vorbereitet hatten.“ Er sehe es als selbstverständlich an, die Kulturbranche zu beleben, wann immer es möglich sei.

Wie Löwl setzte Krückl auf Optimismus in Sachen Entwicklung der Pandemie. „Wir haben einen Plan B und könnten einiges streamen, doch davon haben wir im letzten Jahr eigentlich genug gehabt“. Karten zu zwölf Euro für alle Veranstaltungen verkauft das Dachauer Forum und bietet auf der Internetseite Informationen zum Tag des offenen Denkmals.

Alle Details zum Poetischen Herbst sind unter Landratsamt Dachau (landratsamt-dachau.de) und dem Veranstaltungskalender des Landkreises Dachau zu finden.

Auch interessant:

Meistgelesen

Noch Glück gehabt
Dachau
Noch Glück gehabt
Noch Glück gehabt
Im Parkhaus Männer oben, Frauen unten
Dachau
Im Parkhaus Männer oben, Frauen unten
Im Parkhaus Männer oben, Frauen unten
So lecker kann Weihnachten weltweit sein
Dachau
So lecker kann Weihnachten weltweit sein
So lecker kann Weihnachten weltweit sein
„Sabine“ wütete über Dachau
Dachau
„Sabine“ wütete über Dachau
„Sabine“ wütete über Dachau

Kommentare