Fasching

Die Prinzenpaare und die Garden der Faschingsgesellschaft Dachau (FG) begeisterten beim Inthronisationsball ihr Publikum

1 von 22
2 von 22
3 von 22
4 von 22
5 von 22
6 von 22
7 von 22
8 von 22

Dachau - Mit einem temporeichen und emotionalen Showprogramm begeisterten die Prinzenpaare und die Garden der Faschingsgesellschaft Dachau (FG) beim Inthronisationsball ihr Publikum.

Nachdem sie dort symbolisch den Rathausschlüssel übernommen haben, regieren das Prinzenpaar Markus I. (42) und Manuela I. (41) zusammen mit dem Kinderprinzenpaar Liam I. (9) und Isabella I. (9) den närrischen Part in der Stadt. Mit „A Tribute to ABBA“ gelang der Faschingsgesellschaft im ausverkauften Ludwig -Thoma-Haus, vor etwa 300 Besuchern, am vergangenen Samstag ein perfekter Start in die fünfte Jahreszeit. Einige Tanzrunden, nachdem die Kindergarde ihr Programm vorgestellt und das kleine Prinzenpaar ihren Walzer präsentiert hatte, spielte die Partyband Chikeria einen Tusch, und Hofmarschall Erik Kunert kündigte den Einzug der Faschingsgesellschaft an.

Nachdem Oberbürgermeister Florian Hartmann den Schlüssel übergeben hatte, waren alle gespannt auf den Prinzenwalzer, den Markus I. bereits in seiner Rede angekündigt hatte. Seine Ehefrau Manuela Mahl hatte als Tanzlehrerin den Prinzenwalzer choreographiert und ihn mit ihm eingeübt. Nach den ersten Tanzschritten war klar, dass hier zwei Menschen über`s Parkett schweben, die sich lieben, die miteinender sehr vertraut sind und viel geübt haben – besser geht’s wahrscheinlich nicht. Manuela bedankte sich mit Tränen in den Augen bei ihrem Mann für die Geduld, die er beim Einstudieren des Walzers hatte: „Aus meinem Traummann wurde jetzt auch noch mein Traumprinz“.

 Nicht nur die Showtanzgruppe „Dancing Diamonds“ sorgte mit ihrer temporeichen Tanzeinlage nach ABBA-Liedern für Stimmung im Saal, sondern auch die Jugendshowtanzgruppe „Black Pearls“ begeisterte mit ihrem Programm „Mädchen gegen Jungs“. Die Auftritte wurden von den Ballgästen mit langanhaltendem Applaus belohnt. Unter den Gästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur, waren viele Sponsoren der Faschingsgesellschaft. Bei diesen bedankte sich Präsidentin Michaela Zachmann und Hofmarschall Erik Kunert besonders. Dank deren Spenden konnten bei der Tombola Preise im Wert von über 5000 Euro verlost werden. Die Sparkasse Dachau und die Volksbank Raiffeisenbank Dachau unterstützen die Prinzenpaare mit je einem Auto, welches die närrischen Hoheiten in der Faschingszeit nützen dürfen.

roc

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

In Eschenried kommt es regelmäßig zu schweren Unfällen - eine Ampel soll jetzt helfen.
In Eschenried kommt es regelmäßig zu schweren Unfällen - eine Ampel soll jetzt helfen.
Aus Stockschützinnen wurden Hexen
Aus Stockschützinnen wurden Hexen
Große Nachfrage nach Ortsschildern
Große Nachfrage nach Ortsschildern
Wann Fasten Sinn macht
Wann Fasten Sinn macht

Kommentare