Rückenschmerzen kommen oft von einer Fehlhaltung am Arbeitsplatz.

Rückenschmerzen therapieren

+
Der Vortrag „Horror Rückenschmerz – muss es gleich das Skalpell sein?“ im Helios Amper Klinikum Dachau soll über Rückenschmerzen und Genesungsmöglichkeiten aufklären.

Dachau - Das Helios Amper-Klinikum gibt Tipps für eine gesunde Wirbelsäule.

Ob Verspannungen, Bandscheibenvorfall oder Hexenschuss: Rückenschmerzen gelten in Deutschland als Volkskrankheit. Chefarzt Dr. Wolfgang Ködel vom Helios Amper-Klinikum erklärt beim Gesundheitsforum Dachau, warum Bewegung oft die beste Medizin ist. 

Bei der langfristigen Bekämpfung von Rückenschmerzen sind gezielte Übungen und ein gerätegestütztes Muskelaufbautraining extrem wichtig. Laut dem DAK-Gesundheitsreport 2018 sind Rückenschmerzen die zweithäufigste Einzeldiagnose für Krankschreibungen. Gründe dafür sind Bewegungsmangel und Fehlhaltungen am Arbeitsplatz. Weitere Ursachen können psychische Faktoren wie Stress oder Verschleißerscheinungen der Wirbelsäule sein. Treten Rückenschmerzen häufiger auf, besteht das Risiko, dass die Schmerzen chronisch werden. „Sind die Rückenschmerzen besonders stark, strahlen sie bis ins Bein. Verursachen sie sogar Kribbeln oder Taubheitsgefühle, sollte die Ursache unbedingt von einem Arzt abgeklärt werden“, rät Ködel. „Ebenso vielfältig wie die Gründe sind auch die Therapiemöglichkeiten.“ 

Die Veranstaltung „Horror Rückenschmerz – muss es gleich das Skalpell sein?“ findet im Tagungsraum 1 (Untergeschoss) des Helios Amper-Klinikums Dachau statt. Sie soll aufklären über Bewegung im Alltag, Fehlhaltungen am Arbeitsplatz und vieles mehr. Der Vortrag beginnt am Mittwoch, 20. November, 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Im Anschluss an den Vortrag bleibt ausreichend Zeit für Fragen der Besucher.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Ölfilm auf der Dachauer Amper
Ölfilm auf der Dachauer Amper
Standort für fünftes Landkreisgymnasium in Dachau steht fest
Standort für fünftes Landkreisgymnasium in Dachau steht fest
Unbekannter beschädigt Landkreisbiotop schwer - Landratsamt Dachau sucht Zeugen für illegales Einsetzen von Pestiziden
Unbekannter beschädigt Landkreisbiotop schwer - Landratsamt Dachau sucht Zeugen für illegales Einsetzen von Pestiziden
Ehemaliger Patient des Dachauer Helios-Amperklinikums spendet 2.650 Masken
Ehemaliger Patient des Dachauer Helios-Amperklinikums spendet 2.650 Masken

Kommentare