Schützengesellschaft Karlsberg feiert 125 jähriges Jubiläum

Schützenzug durch die Altstadt mit Schirmherr Oberbürgermeister Peter Bürgel in der Kutsche (Foto: Pilz)

Dach

au (psa) Bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen hat die Schützengesellschaft Karlsberg Dachau e. V. mit ihrem Schützenzug durch die Dachauer Altstadt und einem großen Schützenfest auf der Ludwig-Thoma-Wiese den Höhepunkt ihres 125 jährigen Jubiläums gefeiert. Schirmherr Oberbürgermeister Peter Bürgel wohnte dem Festzug in einer Kutsche bei. Im Festzelt auf der Thoma-Wiese erwartete die Teilnehmer und Gäste im Anschluss an den Festzug ein reichhaltiges Kuchenbuffet und vor allem erfrischende Getränke. Die Knabenkapelle Dachau sorgte mit zünftiger Musik für Stimmung und gute Laune. Gegründet wurde die Schützengesellschaft Karlsberg e. V. am 21. Dezember 1886. Im großen Rahmen feierte der Verein nun drei Tage, von Freitag bis einschließlich Sonntag, das Jubiläum. Das Motto: Geselligkeit. Auftakt der Feier bildete am Freitagmittag der Bieranstich im Festzelt mit Ober- bürgermeister Bürgel. Danach gab ein offenes Schafkopfrennen. Am Samstag fand ein Infotag statt und stand damit ganz im Zeichen der Familie. Zahlreiche Besucher erhielten einen Einblick in das Schützenleben. Einige versuchten sich sogleich am Infrarotgewehr-Schießstand. Neben regulären Schießabenden bietet ein so genanntes Schützenjahr das gesamte Jahr über viele Veranstaltungen: angefangen vom traditionellen Schafkopfrennen bis hin zu Jugendfesten und Vereinsausflügen. Die Krönung des Schießjahres ist die Weihnachtsfeier mit der Königsproklamation.

Auch interessant:

Meistgelesen

Stadt nimmt Stellungnahme zur Sanierung der Turnhalle Dachau-Ost
Dachau
Stadt nimmt Stellungnahme zur Sanierung der Turnhalle Dachau-Ost
Stadt nimmt Stellungnahme zur Sanierung der Turnhalle Dachau-Ost
„Willkommen in Russland“
Dachau
„Willkommen in Russland“
„Willkommen in Russland“
76-jährige Dachauerin um 400 Euro betrogen
Dachau
76-jährige Dachauerin um 400 Euro betrogen
76-jährige Dachauerin um 400 Euro betrogen
Dachau sucht Apfelhoheit
Dachau
Dachau sucht Apfelhoheit
Dachau sucht Apfelhoheit

Kommentare