Mann klettert in Container und wird von hydralischem Deckel zerquetscht

Rettungshubschrauber in der Luft
+
Nachdem ein Mann in einem hydraulischem Container stecken blieb, musste er mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus geflogen werden.

Ein schlimmer Betriebsunfall ereignete sich am letzten Samstag auf einem Firmengelände in Schwabhausen.

Als ein 55-jähriger Schwabhausner am vergangenen Samstag, 16. Januar, gegen 15.45 Uhr, in einen Container auf seinem Betriebsgelände in Schwabhausen kletterte, wollte er Gegenstände aus diesem herausholen, die dort versehentlich eingeworfen wurden.

Doch der hydraulische Containerdeckel fiel plötzlich aus und quetschte den Mann ein. Selbst konnte er sich nicht mehr befreien. Auch zwei hinzukommenden Helfern war es nicht möglich den schweren Deckel zu öffnen.

Erst die alarmierte Freiwillige Feuerhwehr Schwabhausen und das THW Dachau konnten ihn befreien.

Aufgrund der Verletzungen musste er mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen werden.

Auch interessant:

Meistgelesen

Die Corona-Teststation in Markt Indersdorf ist wieder in Betrieb
Die Corona-Teststation in Markt Indersdorf ist wieder in Betrieb

Kommentare